1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Architektur soll das Ortsbild prägen

  8. >

Hit-Markt öffnet vor Ostern 2023

Architektur soll das Ortsbild prägen

Ascheberg

Der HIT-Markt in Ascheberg soll noch vor Ostern 2023 eröffnen. Das teilt das Unternehmen mit.

Noch vor Ostern 2023 soll der HIT-Markt im Herzen Aschebergs eröffnen Foto: acf

Ein wenig später, aber in jedem Fall noch vor Ostern 2023 wird der neue HIT-Lebensmittelmarkt in Ascheberg eröffnet, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Auf dem Gelände der ehemaligen Rettungswache an der Lüdinghauser Straße entsteht derzeit das moderne Marktgebäude. Die Menschen in Ascheberg könnten sich damit „auf ein ganz besonderes Einkaufserlebnis mit zahlreichen Innovationen und attraktiven Angeboten in ihrer Stadt freuen“, so der Pressetext weiter.

Der neue Termin sei den längeren Lieferketten geschuldet, die sich aufgrund der aktuellen Lage und der architektonischen Besonderheiten des Marktes ergeben. Dies teilen mit Bedauern die HIT Handelsgruppe und die Ten-Brinke-Gruppe mit, die beide den neuen Termin vom ausführenden Generalunternehmen mitgeteilt bekommen haben.

Innovative Architektur

Das Gebäude werde durch seine hochwertige und besonders innovative Architektur als Mittelpunkt die Ortsmitte von Ascheberg prägen. Dazu zählten etwa die besondere Dachform mit mehreren Satteldächern sowie die zahlreichen großen Glaselemente in Kombination mit der attraktiven Klinkerfassade. Mit Form und hochwertiger Materialität werde der Markt gut in die vorhandene Umgebung eingebunden. Der genaue Eröffnungstermin des neuen HIT-Marktes werde abhängig vom abgestimmten Übergabetermin und den finalen Einrichtungsarbeiten so schnell wie möglich bekannt gegeben.

Startseite
ANZEIGE