1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg-fotos-aus-dem-archiv
  6. >
  7. Ascheberger sammeln Korken

  8. >

Vor 25 Jahren

Ascheberger sammeln Korken

Ideen hatte Willi Pelster immer. Hier eine aus dem Jahr 1995.

wn

Foto: WN-Archiv

„Korken für Kork“ hieß vor 25 Jahren eine Aktion, für die sich Ludger Wobbe, Willi Pelster und Gastwirtin Maria Wöstmann vor dem Haus Klaverkamp ablichten ließen. Über Sammelstellen in Gaststätten und auf den Recyclinghöfen kamen Kork und Korken zusammen, die dem Epilepsie-Zentrum Kehl-Kork jeweils übergeben wurden. Dort war eine Möglichkeit zur Wiederverwertung gefunden worden. In den Werkstätten wurde aus ihnen Dämmstoff-Granulat.

Startseite
ANZEIGE