1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Bändchen erleichtert Einkauf

  8. >

Gemeinde vereinfacht 2G-Nachweis

Bändchen erleichtert Einkauf

Ascheberg

Damit jeder nur einmal den Nachweis über die Corona-Impfung beziehungsweise die Genesung vorzeigen muss, können die Ladeninhaber in Ascheberg und Herbern – beispielsweise zu den Schottentagen – nun Armbändchen ausgeben.

Die ersten Corona-Bändchen überreichte Wirtschaftsförderin Simone Böhnisch (r.) an Karin Schmalenberger. Foto: Gemeinde Ascheberg

Zutritt nur mit 2G: Diese Corona-Regel müssen die Kundinnen und Kunden in einigen Geschäften derzeit erfüllen. Damit jeder nur einmal den Nachweis über die Corona-Impfung beziehungsweise die Genesung vorzeigen muss, können die Ladeninhaber in Ascheberg und Herbern nun Armbändchen ausgeben. Das Einlass-Bändchen gilt dann für zwei Tage und könnte zum Beispiel den Bummel an den Schottentagen in Ascheberg vom 27. bis 29. Januar erleichtern, teilt die Gemeinde mit.

Die ersten Bändchen sind ab sofort im Schuh- und Kinderbekleidungsgeschäft „Engel & Bengel“ bei Karin Schmalenberger am Lambertus-Kirchplatz und im Schnäppchenmarkt an der Biete erhältlich. Ascheberger Händler, die ebenfalls Corona-Armbändchen an ihre Kundinnen und Kunden herausgeben und den Bummel in Ascheberg erleichtern möchten, können sich an Wirtschaftsförderin Simone Böhnisch, 0 25 93/ 6 09 11 10 oder boehnisch@ ascheberg.de, wenden.

Herberner Geschäftsleute, die die Bändchen auch nutzen möchten, melden sich am besten bei Schreibwaren Angelkort an der Südstraße 13, unter 0 25 99/ 9 88 95 oder per E-Mail an info@an gelkort.de.

Startseite
ANZEIGE