1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Der ersten Sperrungfolgt eine zweite

  8. >

Arbeiten an Lüdinghauser Straße

Der ersten Sperrungfolgt eine zweite

Ascheberg

Die Bauarbeiten an der Lüdinghauser Straße schreiten gut voran. Voraussichtlich Anfang kommender Woche soll die derzeit bestehende Vollsperrung aufgehoben werden, kündigt die Gemeinde an. Ihr folgt aber schon bald darauf eine neue Sperrung an anderer Stelle.

Der abgesperrte Bereich der Lüdinghauser Straße ist fast fertig. Die Baustelle rückt weiter, sodass diese Zufahrt in der nächsten Woche nur von der anderen Seite erreichbar sein wird. Foto: Theo Heitbaum

Die Straßenbauarbeiten an der Lüdinghauser Straße zwischen der Eschenbachstraße und der östlichen Aldi-Zufahrt sind so gut wie abgeschlossen, teilt die Gemeinde in einer Pressenotiz mit. Anfang der kommenden Woche soll die Vollsperrung in diesem Bereich aufgehoben werden. Die Adamsgasse und die Straße „Zu den Trupps“ sind dann wieder über die Lüdinghauser Straße erreichbar.

Mit dem Rückbau der Vollsperrung in diesem Bereich wird die Baufirma mit den Straßenbauarbeiten im dritten und vierten Bauabschnitt starten. Dies hat zur Folge, dass die Lüdinghauser Straße zwischen der östlichen Zufahrt zu Aldi und der Straße Bügelkamp voll gesperrt wird. Der Aldi-Markt wird deshalb von der Sandstraße aus nicht mehr erreichbar sein. Eine Umleitung wird über die Sandstraße und Eschenbachstraße ausgeschildert.

Neue Sperrung zwischen Bügelkamp und Sandstraße

Sobald diese Arbeiten entsprechend weit vorangeschritten sind, wird der Bereich zwischen der Straße Bügelkamp und der Sandstraße zusätzlich voll gesperrt werden müssen. Die Grundstücke am Bügelkamp sind dann ausschließlich über den Hoveloh erreichbar. Für die Anliegergrundstücke, die innerhalb der Vollsperrung liegen, werden gemeinsam mit der Baufirma individuelle Lösungen für eine temporäre Erreichbarkeit realisiert.

Auch in den beiden letzten Bauabschnitten werden Ausbesserungsarbeiten an den Gehwegen notwendig sein. Hierzu ist es zeitweise erforderlich, dass Fußgänger auf die andere Straßenseite ausweichen. Die Baufirma wird für eine Absperrung und Beschilderung sorgen. Die Gemeinde bittet für Einschränkungen um Verständnis.

Startseite
ANZEIGE