1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Eine Wunschbox zu Weihnachten

  8. >

Alternative für Offene Kirche an Heiligabend

Eine Wunschbox zu Weihnachten

Ascheberg

Die Pfarrei St. Lambertus möchte nicht, dass sich ausgerechnet an Heiligabend eine weitere Enttäuschung im Corona-Jahr ergibt. Deswegen packt sie für Familien, die nicht zur Offenen Kirche kommen, eine Wunschbox.

Theo Heitbaum

Christine Knuf Foto: Theo Heitbaum

Wie Familien die „Offene Kirche“ an Heiligabend annehmen, lässt sich schwer absehen. Die Pfarrei St. Lambertus möchte allerdings nicht, dass sich ausgerechnet an dem Tag eine weitere Enttäuschung im Corona-Jahr ergibt. „Wir packen für Familien alternativ eine Weihnachtsbox, die abgeholt werden kann“, berichtet Pastoralreferentin Christine Knuf über das Ergebnis eines Gesprächs mit ihren Kollegen. Die Information dazu wird mit Postkarten über die katholischen Kindergärten in den drei Orten verteilt. Familien, die über diesen Weg nicht erreicht werden, können sich über die Homepage der Pfarrei informieren.

Knuf berichtet im Pressegespräch, dass es sich um ein „oder“-Angebot handelt: „Entweder nutzen Familien die Offene Kirche oder sie lassen sich eine Weihnachtsbox packen.“ Auf die Idee sei man gekommen, weil es in dieser Zeit vielleicht Familien gebe, die Zweifel hätten, ob in Corona-Zeiten der Gang in die Kirche und zur Krippe wirklich Sinn mache oder ob man besser daheim bleibe. Zudem lasse sich bei einem offenen Angebot nicht sagen, wie gut es angenommen werde: „Wir dürfen nur eine begrenzte Zahl von Menschen in die Kirchen lassen. Es könnten sich Schlangen bilden, wer nicht warten will, bekommt auch eine Wunschbox.“

Familien, die Weihnachten besonders gestalten wollen, finden in der Wunschbox beispielsweise eine Krippenandacht und einen Wortgottesdienst. Es gibt ein Ausmalbild und Weihnachtsbaumanhänger. Wer die liebevoll zusammengestellte Weihnachtsbox möchte, kann sich bis zum 15. Dezember per Mal an knuf-ch@bistum-muenster.de wenden. Im Betreff wird Weihnachtsbox eingetragen, in der Mail sollten Name und Ort vermerkt sein. Die gepackten Boxen warten am 21. Dezember (Montag) von 14 bis 17 Uhr in den Pfarrheimen darauf, abgeholt zu werden.

Der Gang zur Krippe in den Kirchen lässt sich übers Weihnachtsfest nachholen. Ansonsten ist die Offene Kirche an Heiligabend in Davensberg und Herbern von 14 bis 16 Uhr und in Ascheberg von 14 bis 16.30 Uhr.

Startseite
ANZEIGE