1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Einfach mal das Auto stehen lassen

  8. >

Gemeinde macht beim Stadtradeln mit

Einfach mal das Auto stehen lassen

Ascheberg

Für das Klima in die Pedalen treten. Vom 1. bis 21. Mai sind alle Ascheberger Bürger dazu aufgerufen das Auto gegen die Leeze zu tauschen, um beim Stadtradeln mitzumachen.

wn

Klimaschutzmanager Martin Wolf lädt zum Stadtradeln ein. Foto: Böhnisch/Gemeinde Ascheberg

Ascheberg nimmt in diesem Jahr wieder an der internationalen Kampagne Stadtradeln teil. Vom 1. bis 21. Mai sind alle Ascheberger Bürger eingeladen, ihr Auto öfter einmal stehen zu lassen und mehr Wege mit dem Fahrrad zurücklegen. Die gefahrenen Fahrradkilometer können Teams und Einzelpersonen im Wettbewerb mit den anderen Teilnehmern vergleichen, indem sie sie auf der Stadtradeln-Webseite eintragen. Die Anmeldung auf dieser Webseite ist ab sofort möglich. Auch über die Stadtradeln-App können die geradelten Kilometer im Aktionszeitraum unkompliziert erfasst werden.

Die Bürger, Vereine, Unternehmen, Institutionen sowie politische Vertreter in der Gemeinde Ascheberg sind aufgerufen, sich zu eigenen Teams zusammenfinden oder sich bestehenden offenen Teams anzuschließen, um im Projektzeitraum möglichst viele Fahrradkilometer zurückzulegen. Um die Motivation zu steigern, ist das Stadtradeln als Wettbewerb angelegt. Die Internetplattform erlaubt sowohl einen Vergleich zwischen den Teams als auch mit anderen Kommunen. Alle Kommunen aus dem Kreis Coesfeld beteiligen sich an der internationalen Kampagne Stadtradeln. Die Idee ist aus dem Klima-Bündnis entstanden, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas.

Startseite