1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Einladung zum virtuellen Tanz in den Mai

  8. >

Spielmannszug hält Tradition coronakonform lebendig

Einladung zum virtuellen Tanz in den Mai

Aschberg

Symbolträchtig stehen Becken und Trommel auf dem großen Schotterplatz am Bahnhofsweg bei der Familie Frenking: Sie sind der Überbringer einer eher traurigen Botschaft.

Bettina Nitsche

Tanz in den Mai? Nein, auch in diesem Jahr gibt es die beliebte Veranstaltung des Ascheberger Spielmannszugs nicht. Auf dem Platz bei Familie Frenking wird kein Zelt aufgebaut. Dennoch haben sich Tambourmajor Frank Neve und das Vorstandsteam etwas einfallen lassen. Foto: Bettina Nitsche

Im vergangenen Jahr hagelte es um diese Zeit regelrecht Absagen. „Und irgendwie hat sich da in diesem Jahr nicht so viel geändert. Wir stehen wieder vor dem Nichts“, sagt Tambourmajor Frank Neve vom Kolpingspielmannszug Ascheberg. Symbolträchtig platziert er ein Becken und eine Trommel auf dem großen Schotterplatz am Bahnhofsweg bei der Familie Frenking. Einsam und verloren wirken die Instrumente wie sie dort so stehen. Sie sind der Überbringer einer eher traurigen Botschaft: Der Tanz in den Mai, den der Kolpingspielmannszug seit fast fünf Jahrzehnten initiiert, fällt aus.

„Wieder einmal“, meint Thorsten Hohenhövel, der Chef der munteren Truppe. Aber der Spielmannszug wäre nicht der Spielmannszug, hätte er nicht einen Trumpf im Ärmel. Denn ganz ohne Musik wollen die Verantwortlichen die Ascheberger nicht in den Mai tanzen lassen. Das Zauberwort lautet: Aschebergstream. „Kreativität ist eben gefragt in Zeiten wie diesen“, ist sich Frank Neve sicher. Schließlich hätten die Ascheberger seit fast 50 Jahren am 30. April immer ein festes Date. „Und das wollen wir ihnen auch in diesem Jahr ermöglichen, wenngleich aufgrund der Situation nur virtuell.“

Festes Date seit 50 Jahren

Mit dem Virtuellen haben die Spielleute ihre Erfahrungen. 2020 war die Technik das Instrument, das wenigstens ab und an ein Wiedersehen ermöglichte. „Natürlich ist das nicht dasselbe, als wenn wir uns im Reallife treffen“, geben Neve und Hohenhövel zu, aber es sei immer noch besser als nichts. „Unser Terminkalender ist normalerweise ja voll“, so Neve. Dass es im vergangenen Jahr anders war, das habe ihn zunächst im ersten Moment noch nicht so gestört. „Da haben wir alle ein wenig entschleunigt“. Aber eine kurze Pause hätte da völlig gereicht. Denn schon bald habe man die Familie der Spielleute vermisst. „Es sind ja nicht nur unsere Auftritte, sondern auch die Gemeinschaft, die uns aus macht.“

Gemeinschaft fehlt

Also hat der Kolpingsspielmannszug virtuell mit dem nötigen Maß Unterhaltung gegengesteuert. Beispielsweise stellte die Truppe ein Quiz auf die Beine. Eine ganz neue Idee stammte von Steffi Wacker, der das Osterwichteln initiierte. Und auch zu den Instrumenten griffen die Spielleute ein einziges Mal – genau vor einem Jahr. Am 30. April 2020 hatten sie dort, wo sonst das Zelt zum Tanz in den Mai steht, auf dem Platz bei Familie Frenking, eine Wagenburg platziert. „Wir hatten alle unsere Instrumente dabei und haben gespielt. Ganz coronakonform. Jeder aus seinem Auto heraus“, erzählt Thorsten Hohenhövel.

Nun stand er in dieser Woche erneut auf dem leeren Platz. Frank Neve hatte sogar seine Uniform angezogen und musste dabei feststellen: „Diese Coronazeit, sie nimmt komische Ausmaße an. Meine Spielmannszug-Krawatte, die sonst immer griffbereit hängt, ist soweit im Schrank nach hinten gerutscht, dass ich sie erst einmal suchen musste. Seine Mütze war sogar hinter Tischdecken verschwunden.“

Nachwuchsfrage wird verstärkt

Stichwort Jugend: „Vor allem die Problematik der Nachwuchsfrage, die ja sowieso bei vielen Vereinen Thema ist, kann dadurch noch extrem verstärkt werden“, sorgt sich Neve. Nun aber schaut er erst einmal dem traditionellen Tänzchen entgegen. Denn das startet am Freitag um 20 Uhr – daheim und somit unter Einhaltung aller Corona- und Hygienevorschriften. Was dabei zu tun ist? Ganz einfach: www.twitch.tv/aschebergstream einschalten. Für das gelungene Tänzchen sorgt dann DJ Kerni mit passender Musik.

Startseite