1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Ergebnis überzeugt

  8. >

Zwei Vereine im Jochen-Klepper-Haus

Ergebnis überzeugt

Herbern

Glückliche Gesichter am Jochen-Klepper-Haus. Der DRK Ortsverband Herbern und der Heimatverein Herbern sind unlängst aus dem Haus Spüntrup in ihr neues Domizil in der Ostlandstraße umgezogen

wn

Bürgermeisterkandidat Thomas Stohldreier besuchte mit Hans Kraß und Egon Zimmermann das Jochen-Klepper-Haus. Foto: privat

Glückliche Gesichter am Jochen-Klepper-Haus. Der DRK Ortsverband Herbern und der Heimatverein Herbern sind unlängst aus dem Haus Spüntrup in ihr neues Domizil in der Ostlandstraße umgezogen. Frisch renoviert bietet das Jochen-Klepper-Haus beste Voraussetzungen für die Arbeit der beiden Vereine. Der Umzug wurde notwendig, weil der Mietvertrag für das Haus Spüntrup gekündigt wurde und DRK und Heimatverein sich nach einer neuen Bleibe umsehen mussten. In dieser Situation hatte sich das DRK im vergangenen Jahr an die Gemeinde Ascheberg gewandt, die sofort Hilfe zusagte. Gemeinsam wurden verschiedene Lösungsmöglichkeiten durchgespielt und unterschiedliche Gebäude begutachtet. Fündig wurde man beim Evangelischen Kirchenkreis Hamm, der sich nun über die neuen Mieter im Jochen-Klepper-Haus freuen kann.

„Wir haben echt Glück gehabt“, sind sich alle Beteiligten einig. Hans Kraß, Vorsitzender des DRK Ortsverbands Herbern und Egon Zimmermann, Vorsitzender des Heimatvereins Herbern betonen die positive Atmosphäre der Verhandlungen und die tatkräftige Unterstützung durch Thomas Stohldreier. Der Bürgermeisterkandidat freut sich über das Ergebnis: „Das ist genau das, was wir brauchen. Ich bin beeindruckt, mit wie viel ehrenamtlichem Engagement die Renovierung von Räumen und die Verschönerung der Außenanlagen erfolgt sind.“

Startseite
ANZEIGE