1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. „Fast ein bisschen wie Urlaub“

  8. >

Egon Lenz kann der Zwangspause auch Positives abgewinnen

„Fast ein bisschen wie Urlaub“

Ascheberg

Egon Lenz, Anfang 80, liebt die Arbeit in seinem Sportcenter an der Industriestraße. Derzeit ruht logischerweise der Betrieb. Der Ascheberger kann der inzwischen sechsmonatigen Zwangspause aber auch etwas Positives abgewinnen.

Von Florian Levenig

In normalen Zeiten ein Paradies für Badmintonspieler: das Sportcenter von Egon Lenz. Auch die Geräte im Fitnessraum (kl. Bild) bleiben seit Monaten ungenutzt. Foto: flo

Das mit den „Lost Places“ – Orte in der Gemeinde, an denen sich pandemiebedingt über Wochen und Monate nichts regt – darf man in dem Fall wörtlich nehmen und hat mit Corona nur am Rande zu tun. Wer nicht ortskundig ist oder über kein Navi verfügt, geht bereits während der Anreise unweigerlich verloren. Von der Industriestraße im Gewerbegebiet Ascheberg West führt ein Stichweg, halb versteckt, zum Sportcenter Lenz.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!