1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Ferienlager DAHeim bietet Spaß

  8. >

Kolpingsfamilie beendet 14-tägiges Ferienangebot heute

Ferienlager DAHeim bietet Spaß

Ascheberg

Abgesagtes Ferienlager, Reisemöglichkeiten eingeschränkt, Freizeitaktivitäten geschlossen und die Alternative ist einfach zuhause bleiben? Ne, sagen Ascheberger Kolpinger.

wn

Bilder aus dem Kolpingferienlager, allerdings sind sie in diesem Jahr nicht an einem fremden Ort entstanden, sondern im Ferienlager DAHeim. Foto: Kolpingsfamilie

Abgesagtes Ferienlager, Reisemöglichkeiten eingeschränkt, Freizeitaktivitäten geschlossen und die Alternative ist einfach zuhause bleiben? Das war für das Leiterteam des Ferienlagers 4teenfundays der Kolpingsfamilie kein gangbarer Weg. Kurzerhand wurde ein Ferienlageralternativprogramm DAHeim auf die Beine gestellt. Ob traditionelle Lagerspiele, Kreativangebote oder ein Ausflug nach Münster – alles war dabei. Seit zwei Wochen nehmen täglich wechselnde Teilnehmer, teils alte Lagerhasen, teils ganz neue Gesichter zwischen acht und 17 Jahren aus Ascheberg am offenen Programm teil. In der ersten „Lagerwoche“ durfte das traditionelle Gestalten von T-Shirts nicht fehlen, natürlich unter Einsatz der Flockkünste von „Shacky“ Shackleton und seiner professionellen Ausstattung. In den weiteren Tagen wurde das Programm durch Quizshows, Workshops und eine Fotorallye durch Münster geprägt. Die zweite Woche startete direkt mit einer technischen Neuerung. Die klassische Dorferkundung wurde durch eine Smartphone unterstützte Schnitzeljagd mithilfe der App Action-Bound im Ascheberger Ortskern ersetzt. Die Ascheberger wurden aber nicht nur an diesem Tag auf das Ferienprogramm aufmerksam: Viele Blicke zog das Team auch auf sich, als es am Mittwoch zum Leitersuchspiel aufgebrochen ist. So regelte eine lebendige Pylone den Verkehr, eine Nonne zog betend durch die Gemeinde und auch ein Strandurlauber zog mit seinem Pool durch die Straßen. Nun steht noch heute der Abschluss mit einem großen Action-Tag an. Zum Ende dieses besonderen Ferienlagers, dem Lagerleiter Philip Rabe auch etwas besonders Gutes abgewinnen kann: „Wann haben wir schon mal die Möglichkeit im geilsten Dorf der Welt unser Ferienlager durchzuführen?“, startet das Leiterteam bereits mit der Anmeldung für das nächste Jahr. Ab Ende Juli ist unter www.ferienlager-ascheberg.de die Anmeldung für die Freizeit vom 10.-23.Juli 2021 möglich. Ziel wird dann das eigentlich bereits für dieses Jahr geplante Schloss Ebersberg in Baden-Württemberg sein. Anmelden für das 340 Euro kostende Ferienlager können sich alle zwischen zehn und 16 Jahren.

Startseite