1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Für bunte Ränder braucht es Regen

  8. >

Aktion der Landwirtschaft

Für bunte Ränder braucht es Regen

Herbern

Insgesamt zwölf Herberner Landwirte stellten Flächen für die Aktion Blütenpracht am Wegesrand zur Verfügung. Ziel ist die Förderung des Insektenschutzes.

wn

Tobias Großerichter hat sich für die blühenden Streifen an den Maisfeldern eingesetzt. Foto: privat

Herberner Landwirte beteiligen sich an der Aktion Blütenpracht am Wegesrand vom Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV). Dabei wurden Blumensamen entlang von Feldern an denen der Mais ausgesät wird oder wo er schon gelegt wurde auf einer Länge von vier Kilometern und einer Breite von 1,5 Metern in den Bauerschaften Horn, Bakenfeld, Arup, Ondrup, Forsthövel und Nordick ausgesät.

Insgesamt zwölf Herberner Landwirte stellten ihre Flächen für diese Aktion zur Verfügung und verzichteten somit auf einen Teil des Ertrag, zur Förderung des Insektenschutzes. Vornehmlich blühen heimische Blumen wie Klatschmohn, Ringelblume, Sonnenblume oder auch Kornblume.

„Wir sind froh, dass wir neben dem Insektenschutz auch einen Beitrag fürs Auge leisten können“, erklärt Tobias Großerichter vom Landwirtschaftlichen Ortsverband Herbern und fügt hinzu: „Damit die Blumen in voller Pracht erstrahlen können brauchen wir allerdings sehr dringend Niederschläge.“

Startseite