1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Gemeinsam alle Hürden gemeistert

  8. >

Bonkhoffs feiern diamantene Hochzeit

Gemeinsam alle Hürden gemeistert

Ascheberg

Klaus und Renate Bonkhoff feiern am 13. Juli (Dienstag) diamantene Hochzeit. Durch harte Arbeit und starken Zusammenhalt hat das Ehepaar eine eigene Fleischerei mit angeschlossenem Geschäft aufgebaut. Obendrein brachten sich die Bonkhoffs stetig ins öffentliche Leben ihres Heimatortes ein.

Klaus und Renate Bonkhoff sind seit 60 Jahren verheiratet . „Viel kämpfen, viel Arbeit und zusammenhalten“, ist ihr Erfolgsrezept für jahrzehntelanges Eheglück Foto: Tina Nitsche

„60 Jahre und ich würde es immer wieder tun“, sagt Klaus Bonkhoff und schaut seine Frau Renate liebevoll an. Seit sechs Jahrzehnte ankert das Ehepaar heute im Ehehafen. Glücklich. „Kennen tun wir uns jedoch schon 67 Jahre“, ergänzt der Bräutigam.

Wie alles anfing? „1954 mit einem Roten“, verrät Klaus Bonkhoff lachend. Denn da trafen sich die beiden erstmals auf dem Schützenfest von St. Katharina Berg und Tal. Es war kein funkender Zusammenprall. „Nicht die berühmte Liebe auf den ersten Blick“, schmunzeln beide. Aber es war der Beginn von etwas Besonderem, das stetig gewachsen ist. Sieben Jahre lang wurde Klaus Bonkhoff fortan regelmäßig in der Osterbauer gesichtet, wo Renate (geb. Dornhegge) zu Hause war. Nachdem er 1960 seine Meisterprüfung zum Fleischermeister abgelegt hatte, führte er seine Frau ein Jahr später am 13. Juli vor den Traualtar. Ihr Rezept für das lange Eheglück: „Viel kämpfen, viel Arbeit und zusammenhalten, dann klappt es“, sind sich beide einig und lachen.

Gemeinsam Unternehmen aufgebaut

Nach der Hochzeit machte Klaus Bonkhoff sich im Ort mit einer Fleischerei und einem daran angeschlossenem Geschäft selbstständig. Seine Frau, die bis dato bei den Westfälischen Nachrichten ihre Brötchen verdiente, stieg mit ein. Gemeinsam brachten sie das Unternehmen nach vorne. Unlängst empfing Klaus Bonkhoff eine besondere Auszeichnung. „Den diamantenen Meisterbrief“, erzählt seine Frau stolz.

1994 übernahm Sohn Theo das Unternehmen. Doch Klaus Bonkhoff mischt immer noch mit. „Kannste mal, Opa machste mal“, lacht er und gibt zu, dass er es gerne macht. Denn die Familie geht ihm über alles. Und die wächst stetig. „Sogar einen Urenkel haben wir schon, und das zweite Urenkel-Kind ist unterwegs.“

Regentschaft der Bürgerschützen übernommen

Doch auch neben der vielen Arbeit sind die Bonkhoffs ständig aktiv. Klaus große Leidenschaft gilt dem Reitfahrsport und der Pferdezucht. Mit mindestens ebenso viel Engagement und Hingabe hält Renate ihren Garten liebevoll in Schuss. Auch am Gemeindeleben nehmen die beiden aktiv teil. So regierte das Paar beispielsweise 2004 die Ascheberger Bürgerschützen. „60 Jahre, eine wirklich lange Zeit“, sagen beide wie aus einem Mund. Ob da noch Wünsche offen sind? „Ja,“ lautet die eindeutige Antwort: „Noch viele gemeinsame, gesunde und glückliche Jahre“. 

Startseite
ANZEIGE