1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Gemeinsames Warten auf die Brunftzeit

  8. >

Damhirsche in der Hanvert

Gemeinsames Warten auf die Brunftzeit

Der Blick aus dem Wohnzimmerfenster faszinierte Bernd Herrmann nicht nur, er griff auch zur Kamera.

wn

Damhirsche in Hanvert. Foto: Bernd Herrmann

„Was ist das denn?“ Bernd Herrmann rieb sich beim Blick aus dem Wohnzimmerfenster die Augen: Mitten im Kornfeld in der Bauerschaft Hanvert standen vier Damhirsche. Gedankenschnell hielt er den Moment im Bild fest. „Es ist nicht ungewöhnlich, dass Damhirsche zusammen unterwegs sind“, erklärt Hermann Grube vom Hegering Ascheberg im WN-Gespräch.

Während die Mütter mit dem Nachwuchs beschäftigt seien, hielten sich die Hirsche abseits des Geschehens. Das friedliche Miteinander werde nur während der Brunftzeit im Herbst unterbrochen. Dann trügen die Damhirsche ihre Revierkämpfe aus: „Die weiblichen Tiere schauen sich das Geschehen an und suchen sich ihren Hirsch für den Nachwuchs aus“, erläutert Grube.

Beim Rothirsch sei es andersherum, dort würden die Hirsche die weiblichen Tiere selbst aussuchen. Nach der Brunftzeit kehre schnell Ruhe ein und Hirsche seien wieder in Gruppen unterwegs.

Startseite