1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Gezahlt wird mit Freude und Miteinander

  8. >

Basarteam sucht dringend ehrenamtliche Mitstreiter

Gezahlt wird mit Freude und Miteinander

Ascheberg

Nach langer coronabedingter Pause darf das Basarteam nun endlich wieder loslegen und mit der Nummernausgabe am 30. August (Dienstag) starten. Gleichwohl bereitet den Organisatorinnen der Arbeitskräftemangel Sorge: Es werden dringend Ehrenamtliche gesucht.

Henna Königskötter (l.) und Alexandra Speemann vom Ascheberger Basarteam haben alle Hände voll zu tun. Denn endlich laufen die Basare wieder an. Doch das Team plagen Personalsorgen. Helfende Hände werden dringend benötigt. Foto: Tina Nitsche

Gesucht werden. . . Arbeitskräfte aktuell im Grunde genommen überall. In diesem speziellen Fall werden engagierte Menschen, die Spaß am Verkauf und der Teamarbeit haben, gesucht. Und ja, es fällt Wochenendarbeit an. „Die jedoch ist überschaubar“, beruhigen Alexandra Speemann und Henna Königskötter sofort. Selbstverständlich gehört zu einer Stellenausschreibung auch die Gehaltsfrage. Gezahlt wird mit Freude, gemeinsamen Lachen und menschlichem Miteinander. Denn schließlich sucht hier nicht ein Großunternehmen nach Fachkräften, sondern das Basarteam Ascheberg. Und das arbeitet ehrenamtlich. Zu Gunsten von anderen Menschen.

Basar wechselt in die Profilschule

Nach der langen Coronapause darf das Basarteam nun endlich wieder loslegen. Und das unter ganz neuen Bedingungen. Denn Basare im Pfarrheim sind derzeit nicht möglich. Doch das Team hat eine Lösung gefunden: „Wir dürfen den Kinder- und Damenkleiderbasar ebenso wie die Spielzeugbörse nun im Gebäude I der Profilschule veranstalten“, sind Alexandra Speemann und Henna Königskötter dankbar. Denn die Suche nach passenden Räumlichkeiten war nicht ohne. Der neue Standort bewirkt jedoch auch ein paar Änderungen. So finden alle Basare einheitlich nun samstagsvormittags von 9 Uhr bis 11.30 Uhr statt. Für potenzielle Bewerber sei gesagt: Niemand muss zu nachtschlafender Zeit aus den Federn. Die Warenannahme wird für alle Basare jeweils freitags vor dem Verkauf, die Abholung nicht verkaufter Ware samstags nach dem Verkauf stattfinden.

„Diese Neuregelung ist nicht nur den neuen Räumlichkeiten geschuldet, sondern auch unserem derzeitigen Personalmangel“, so Henna Königskötter. Denn die Warenannahme ist aufwendig, ebenso wie der Aufbau, der Verkauf und die Rücksortierung. Doch um überhaupt im Rahmen der Basare Artikel zum Verkauf anbieten zu können, ist ein erster Schritt notwendig. Und dieser geht am kommenden Dienstag (30. August) von 19 Uhr bis 20 Uhr im alten Pfarrbüro über die Bühne. „Denn da werden die Verkaufsnummern für die jeweiligen Basare ausgegeben. Und nur wer eine Nummer hat, kann verkaufen“, so Alexandra Speemann. Das Basarteam freut sich darauf, dass es endlich wieder losgehen kann. Gebrauchte Waren sind gerade im Kinderbereich gefragt wie nie, wissen die Veranstalterinnen. Doch um potenziellen Kunden ein angenehmes Einkaufsvergnügen bieten zu können, ist das Basarteam auf Unterstützung angewiesen.

Zehntklässler sorgen für Gaumenfreuden

Hilfe ganz anderer Art erhält das Team von den Zehntklässlern der Profilschule. „Denn die sorgen während aller Basare für die Gaumenfreuden und bieten Getränke und Waffeln an. Auf diese Weise können sie Geld für ihren Schulabschluss einnehmen“, sagt Henna Königkötter. Der neue Standort und die Aktion des Fördervereins der Profilschule ist also eine Win-win-Situation. Und noch eines bewirkt der neue Standort: Während die einen in Ruhe einkaufen, können Kinder nach Herzenslust beispielsweise im Seilgarten der Profilschule klettern.

Der Weg zum „neuen Arbeitsplatz: Wer Teil des Basarteams werden möchte, schreibt entweder eine E-Mail an: h.koenigskoetter@web.de oder kontaktiert Henna Königskötter telefonisch unter

 0 25 93 / 92 85 73. Beim Kinderbasar (10. September) dürfen pro Anbieter 57 Teile zum Verkauf angeboten werden, beim Damenbasar (21. Oktober) 38 Teile. Für die Spielzeugbörse (19. November) gibt es keine Begrenzung. Weitere Infos online unter www.basar-ascheberg.de.

Startseite
ANZEIGE