Sommerfest mit 750 Besuchern krönt SVH-Jubiläum

Grandiose Stimmung am Siepen

Herbern

750 Besucher feierten beim Sommerfest des SVH ausgelassen und bestens gelaunt den 100. Geburtstag ihres Sportvereins. Das Orga-Team hatten ganze Arbeit geleistet und präsentierte vier Show-Akts mit Tanz, Licht-Akrobatik und einer Solo-Einlage von Kult-Figur Horst Schlämmer.

Isabel Schütte

Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstag unter den rund 750 Besuchern des Sommerfestes. Vier Show-Akts mit Tanz, Licht-Akrobatik und einer Solo-Einlage von Kult-Figur Horst Schlämmer leiteten den Abend perfekt ein. Foto: Isabel Schütte

Drei Tage lang wurde am Wochenende das Jubiläum „100 Jahre SV Herbern“ gefeiert. Das Sommerfest am Samstagabend setzte dem Ereignis ein „Sahnehäubchen“ auf. Denn das Festzelt am Siepen platze fast aus allen Nähten und die Stimmung unter den Gästen war grandios.

Die Wallfahrt nach Telgte, die ursprünglich an diesem Wochenende stattfinden sollte, wurde von der katholischen Kirchengemeinde St. Lambertus um eine Woche verschoben. Und wer sich am Samstagabend umschaute, wusste sogleich, dass dies ein weiser Entschluss war. Denn über 750 Besucher waren gekommen, um nochmals ihren Sportverein zu feiern.

Das Orga-Team rund um Petra Frommer („Frommsi“) hatten ganze Arbeit geleistet. Zunächst gab es vier Show-Akts mit Tanz, Licht-Akrobatik und einer Solo-Einlage von Kult-Figur Horst Schlämmer. Anschließend heizten die Rock- und Oldie- Cover-Band Cop-Connection und Dierk Wenner von der fst-Showtechnik die Stimmung weiter ein. Der einsetzende Regen am späten Abend sorgte dafür, dass zur passenden Zeit die Besucher auch in das Zelt kamen.

„Der Herrgott hat auch das SVH-Gen in sich. Drei Tage Sonne pur und zum Feiern kühlt es sich ab. Was soll ich sagen, es passte alles“, freute sich der Vorsitzende Jürgen Steffen über die Unterstützung von „oben“.

Die Tanzfläche war rappelvoll. Es wurde getanzt, gerockt und gefeiert, was das Zeug hält. Wer es etwas gemütlicher haben wollte, ging in die Weinlaube – wenn er dort ein freies Plätzchen ergattern konnte. „Tolle Stimmung. Das kann nur der SVH“, kommentierte Tanja Feckler in den Armen ihrer Freundin Diane Hesselmann den Abend. Mit dieser Veranstaltung fand der dreitägige Feier-Marathon einen würdigen Abschluss.

Am Sonntag zeigte sich der SV Herbern wieder sportlich: Zum 70-jährigen Bestehen des Spielmannszuges der Kolpingsfamilie Herbern übernahmen die blau-gelben die Bewirtung im Fest.

Startseite