1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Ideen der Bürger sind jetzt gefragt

  8. >

Vier Kommunen bewerben sich um Fördermittel

Ideen der Bürger sind jetzt gefragt

Ascheberg

Vier Kommunen im Kreis Coesfeld bewerben sich gemeinsam um Fördermittel aus dem Leader-Programm: Ascheberg, Senden, Lüdinghausen und Nordkirchen. Sie suchen nun Ideen für die „Region „Kleeblatt“ und rufen die Bürger auf zur Teilnahme an digitalen Workshops.

Die Ansprechpartner für die Leader-Bewerbung (v.l.): Manuel Lachmann (Gemeinde Nordkirchen), Melissa Kley (Stadt Lüdinghausen), Niklas Esser (Gemeinde Senden), Helmut Sunderhaus (Gemeinde Ascheberg) sowie Dr. Frank Bröckling (Planungsbüro planinvent). Foto: Gemeinde Senden

Ascheberg, Senden, Lüdinghausen und Nordkirchen bewerben sich als Region „Kleeblatt“ um Fördermittel aus dem Leader-Programm, von dem vor allem Vereine, Verbände und Einrichtungen profitieren können. Für die Bewerbung muss eine Entwicklungsstrategie erarbeitet werden. „Dazu benötigen wir dringend Mithilfe“, erläutert Dr. Frank Bröckling vom begleitenden Planungsbüro in einer Pressemitteilung. Um diese Strategie zu erarbeiten, finden digitale Workshops statt, an denen jeder teilnehmen kann, der eine gute Idee für die Region „Kleeblatt“ hat.

Zwei Doppelworkshops

Dazu werden zwei Doppelworkshops digital durchgeführt: einer zu den Themen „Baukultur und Kulturlandschaft“ sowie „Generationen“ am Freitag (3. Dezember) um 18 Uhr; ein weiterer am 10. Dezember um 18 Uhr zu den Themen „Ländliche Wirtschaft und Versorgung“ sowie „Inklusive Region“. Weitere Infos und die Links zur Teilnahme (ohne Anmeldung) unter www.ascheberg.de.

Startseite
ANZEIGE