1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Ärger um neue Tarife beim Jobticket

  8. >

Ärger um neue Tarife beim Jobticket

(Kreis-)Grenzen der Mobilität

Ascheberg

Der Mobilität von Ilse Berning sind seit Neuestem Grenzen gesetzt. Mit ihrem Jobticket darf Ilse Berning nur noch von Ascheberg nach Münster fahren. Ein Ausweichen nach Drensteinfurt – ihr früheres „Ass im Ärmel“ – ist nicht mehr möglich. Es sei denn, sie entscheidet sich für ein deutlich teureres Ticket oder kauft sich eine normale Monatskarte.

Wenn in Ascheberg weit und breit kein Zug in Sicht ist, dürfen Inhaber des günstigen Jobtickets nicht spontan nach Drensteinfurt ausweichen. Zwischen den acht Kilometer entfernten Bahnhöfen liegt eine Kreisgrenze. Foto: Marion Fenner

Ilse Berning nutzt eigentlich gerne den öffentlichen Nahverkehr. Weit hat sie es nicht zum Bahnhof, deshalb fährt sie mit dem Zug zu ihrem Arbeitsplatz nach Münster. In der Regel ist das entspannter und bei den aktuellen Spritpreisen auch günstige. Ihr Arbeitgeber fördert dieses Umweltbewusstsein, und somit besitzt Ilse Berning das Jobticket. Davon übernimmt der Arbeitgeber einen Teil der Kosten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!