1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Landjugend richtet für alte Bäume Sammelstellen ein

  8. >

Tannenbaumaktionen in allen drei Orten

Landjugend richtet für alte Bäume Sammelstellen ein

Ascheberg/Herbern

Am 9. Januar werden in allen Orten der Gemeinde Weihnachtsbäume entsorgt. Besonders die Ascheberger müssen sich umstellen.

wn

Die Feuerwehr Herbern sammelt zwar Bäume ein, Sammeldosen für Spenden werden aber nicht durchs Dorf getragen. Foto: Isabel Schütte

Die Tannenbaumaktion der Landjugend Ascheberg findet in diesem Jahr unter etwas anderen Bedingungen statt. Es wird in Ascheberg verteilt mehrere Sammelstellen geben zu denen die ausgedienten Weihnachtsbäume am Samstag (9. Januar) zwischen 8 und 10 Uhr gebracht werden können. Dort werden ein oder zwei Landjugendliche die Bäume entgegennehmen und diese anschließend abtransportieren.

Da aufgrund der Coronalage nicht so viele Jugendliche wie üblich mit anpacken können, werden also nicht wie sonst die Jahre Trecker durch jede Ascheberger Straße fahren, um die Bäume vor den Haustüren einzusammeln. Die Landjugend freut sich nichtsdestotrotz bei Abgabe des Baumes an der Sammelstelle über eine kleine Spende für die getane Arbeit. Folgende Sammelstellen werden angefahren: Evangelische Kirche, Reithalle, kleiner Platz neben „Schuh Neuhaus“, Greives Kapelle, Buswendeplatz an der Profilschule, Bushaltestelle Herberner Straße gegenüber der DRK Rettungswache, Parkplatz Konermannstraße (St. Lambertus Kindergarten). Damit die Bäume nicht im Weg liegen, wird der genaue Ablageort an den Sammelstellen zusätzlich am Samstag durch Hinweisschilder markiert sein, teilt die Landjugend mit.

In Herbern werden die Tannenbäume von der Feuerwehr wie gewohnt am Samstag (9. Januar) abgeholt. Die Bäume müssen bis spätestens 9 Uhr gut sichtbar an der Straße liegen. Ansonsten garantiert die Wehr nicht, dass sie auch mitgenommen werden. Der Löschzug sammelt die Bäume nur im Innenbereich. Für den Außenbereich gilt, entweder selber entsorgen oder zwischen 9 und 13 Uhr zum Gerätehaus bringen. Die Feuerwehrleute werden in diesem Jahr wegen Corona nicht mit der Sammeldose rumgehen, um Geld zu sammeln. Wer ihnen trotzdem spenden möchte, kann das folgender Maßen machen: Entweder am Samstag zwischen 9 und 13 Uhr zum Gerätehaus kommen und dort etwas in die Sammeldose werfen oder vom 6. bis 16. Januar an der Tankstelle, in der Bäckerei Röwekamp oder bei Angelkort, in die extra dafür vorgesehenen Sammelbehälter Geld einwerfen.

Zur Erinnerung: Das Zeltlagerteam Davensberg wird am Samstag ebenfalls bei einer Runde durchs Dorf Tannenbäume einsammeln. Die Bäume sollten ab 9 Uhr fürs Abholen bereitliegen.

Startseite
ANZEIGE