1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Löschen in Viersen

  8. >

Hilfseinsatz der Freiwilligen Feuerwehr beim Waldbrand

Löschen in Viersen

Ascheberg

Löschen in Viersen - die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg war am Niederrhein gefordert.

wn

Der Löschzug Ascheberg ist durch Bernd Westhues, Markus und Jannik Olbrich, Nico Halstrick, Jessica Olbrich, Tim Brzoska, Andre Buddelwerth und Andreas Denker in Viersen vertreten. Foto: privat

In den vergangenen Tagen ist es unter anderem im Kreis Viersen an der Landesgrenze zu den Niederlanden zu ausgedehnten Waldbränden gekommen. „Derartige Einsätze sind personalintensiv“, erklärt Rainer Koch, Leiter der Feuerwehr Ascheberg. „Örtlich zuständige Feuerwehren stoßen da an ihre Grenzen.“ Im Rahmen der vorgeplanten überörtlichen Hilfe des Landes Nordrhein-Westfalen wurden daher verschiedene Einsatzeinheiten aufgestellt, an denen sich auch die Feuerwehr Ascheberg gemeinsam mit den allen Wehren des Kreises Coesfeld beteiligt. Kameraden aus Ascheberg und dem übrigen Kreis Coesfeld bilden aktuell mit der Stadt Gelsenkirchen eine gemeinsame Einsatzeinheit.

„Am 21. April gegen 21 Uhr sind Fahrzeuge und Personal für die Einsatzlage an der Niederländischen Grenze angefordert worden“, berichtet Koch. „Um 3.15 Uhr haben sich acht Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Ascheberg mit jeweils einem Tanklösch- und Mannschaftstransportfahrzeug auf den Weg nach Dülmen zur ehemaligen Barbara-Kaserne gemacht. An dem Treffpunkt wurden Fahrzeuge und Personal des Kreises Coesfeld zusammengeführt, um sich nach Gelsenkirchen zu begeben, wo der gesamte Einsatzverband für den Kreis Viersen zusammengestellt wurde.“

Im Kreis Viersen sind die Ascheberger Kräfte seit dem 22. April um im Einsatz. Man versucht, vorhandenen Baumbestand vor einem Feuerüberschlag aus bereits brennenden Flächen zu schützen. Durch den Einsatz der Ascheberger Kameraden sowie Fahrzeuge im Kreis Viersen ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr in der Gemeinde Ascheberg nicht gefährdet, teilt die Gemeinde mit.

Startseite