1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Maxikinder pflanzen Bamberger Hörnchen

  8. >

Kartoffeln im Heimatgarten

Maxikinder pflanzen Bamberger Hörnchen

Herbern

Alte Kartoffelsorten wachsen im Heimatgarten. Dafür sorgten jüngst die Maxikinder der Kita St. Hildegardis. Sie dürfen im Sommer auch ernten.

Die Maxikinder der Kita St. Hildegardis waren zu Besuch im Heimatgarten. Foto: Heimatverein/Budde

In diesem Gartenjahr will das Team des Heimatgartens alte Kartoffelsorten pflanzen. Die erste Reihe „Bamberger Hörnchen“ legten jetzt die Maxikinder der Kita St. Hildegardis im Rahmen des Natur- und Heimattrainer-Programms. Schon im vergangenen Oktober hatten die Kinder jede Menge Krokusse, Narzissen, Tulpen und Traubenhyazinthen dort gepflanzt und konnten jetzt sehen, was davon aus der Erde gekommen war.

Heiner Lamkowsky vom Heimatgarten-Team erklärte und zeigte den Kindern, wie Kartoffeln keimen und dann ging es ins Kartoffelbeet, wo die kleinen Gärtner „Bamberger Hörnchen“ in die Erde legten. Wer wollte, durfte anschließend eine Kartoffel mit nach Hause nehmen, um sie im Garten einzupflanzen.

Jede Kita pflanzt ihre Reihe

Der Plan ist, dass jede Kita ihre eigene Reihe Kartoffeln im Laufe des Aprils pflanzt und dann im Sommer bei einem Gartenfest die Maxis mit ihren Eltern die Kartoffeln ernten dürfen.

Nach der Gartenarbeit kamen auch Spiel und Spaß nicht zu kurz. Bei Kartoffelsackhüpfen und Kartoffellauf bewiesen die Kinder noch jede Menge Ausdauer und Geschicklichkeit.

Startseite
ANZEIGE