1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Mit dem Rad durch Schottland

  8. >

Christoph Hönig lässt es beim dritten Mal gemütlich angehen

Mit dem Rad durch Schottland

Ascheberg

Christoph Hönig tritt auch auf langen Strecken gerne in die Pedale. Jetzt geht es für den Ascheberger nicht nur bis, sondern auch durch Schottland – und das nicht zum ersten Mal. Nach zwei Teilnahmen am London-Edinburgh-London-Wettbewerb wirkt er diesmal als Helfer mit und nutzt die Gelegenheit, um die schottische Landschaft ohne Zeitdruck zu erkunden.

Von Ann-Christin Frank

Zum dritten Mal fährt Christoph Hönig zum London-Edinburgh-London-Wettbewerb, wo er diesmal als Helfer tätig ist. Die Straßen Schottlands – wie hier die Auffahrt zu Devils Beaf Tub – erkundet er dann auf eigene Faust. Foto: privat

Die Leeze, so wie das Fahrrad im Münsterland auch liebevoll genannt wird, begleitet den Ascheberger Christoph Hönig ein Leben lang. Schon als Student entdeckte er das Rad als Fortbewegungsmittel für sich. Später schaffte die Familie für rund acht Jahre sogar das Auto komplett ab und fuhr mit dem Rad oder auch mit dem Tandem plus Anhänger für die Kinder in den Urlaub. Doch für den 66-Jährigen ist das Rad mehr noch als ein nachhaltiges Fortbewegungsmittel und Sportgerät – es vor allem seine Leidenschaft.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE