1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Netzwerker bietet vielfältige Hilfe an

  8. >

Flüchtlingssozialarbeiter hat alle Hände voll zu tun

Netzwerker bietet vielfältige Hilfe an

Ascheberg

Mohammed el Gharrafi hat vor seinem Studium selbst erfahren, wie schwer das Ankommen in Deutschland ist. Inzwischen ist der gebürtige Marokkaner Flüchtlingssozialarbeiter der Gemeinde Ascheberg – und kann Menschen, die in einer ähnlichen Lebenssituation stecken wie einst er, auf vielfältige Weise helfen.

Von Theo Heitbaum

Mohammed el Gharrafi, Flüchtlingssozialarbeiter in Ascheberg, vor der Unterkunft mit seinem Büro am Breil. Er verfügt über ein engmaschiges Netzwerk, um den Geflüchteten zu helfen. Foto: Theo Heitbaum

Sein Netzwerk ist beachtlich: Mohammed el Gharrafi hat es in knapp drei Jahren sehr engmaschig geknüpft. Als Flüchtlingssozialarbeiter der Gemeinde Ascheberg ist es seine Aufgabe, Menschen, deren Flucht sie in die Gemeinde geführt hat, zu unterstützen: beim Ankommen, beim Einleben, bei der Integration, bei Problemen. Der Katalog der Aufgaben ist lang, für ein ruhiges Gespräch geht es in einen Besprechungsraum der Flüchtlingsunterkunft am Breil: „In meinem Büro ist immer etwas los“, sagt el Gharrafi.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!