1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Neu aufgebauter Sanitätsdienst sucht Mitstreiter

  8. >

DRK-Ortsverein Ascheberg-Davensberg

Neu aufgebauter Sanitätsdienst sucht Mitstreiter

Ascheberg

Der DRK-Ortsverein Ascheberg-Davensberg schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Die „Bleib zu Hause“-Challenge nutzen die Aktiven auch für die Suche neuer Mitstreiter.

wn

Der Ortsverein verbindet die „Bleib zu Hause“-Challenge mit der Suche neuer Mitstreiter. Foto: privat

Der DRK-Ortsverein Ascheberg-Davensberg ist auch in diesen Zeiten im Einsatz. Er ist in den beiden Ortsteilen Ascheberg und Davensberg seit Ende 2019 nach langer Zeit auch wieder im Sanitätswachdienst aktiv geworden. Benötigt wird dieses Angebot für öffentliche Veranstaltungen, Sportwettkämpfe, Feste, Kirmes und mehr. Bei Interesse kontaktieren Veranstalter das DRK über die Webseite (www.drk-ascheberg.de). „Zurzeit gehören dem Sanitätsdienst sind wir 15 Aktive, wir suchen aber aktuell auch wieder nach Menschen, die als Sanitäter oder im Katastrophenschutz ehrenamtlichen Dienst am Mitmenschen leisten wollen“, erklärt Vorsitzender Andreas Groß. Im Rahmen des Katastrophenschutzes ist der Ortsverein wie die anderen DRK-Vereine im Kreis Coesfeld über die sogenannten Einsatzeinheiten in Bereitschaft versetzt, sodass die Mitglieder bei einer Alarmierung wegen Corona – falls es notwendig werden sollte – kurzfristig einsatzbereit sind. Viele Absprachen und Pläne wurden aktualisiert oder neu erstellt, um auf die neue Herausforderung bestmöglich reagieren zu können.

Wirkungsvolle Tipps für Helfer

Groß erläutert: „Hier im Ort sind wir nach Absprache mit der Gemeinde beispielsweise dafür da, Menschen zu versorgen, die durch die Ehrenamtlichen der Aktion „Ich bin für dich DAH!“ nicht versorgt werden können, weil etwa eine erhöhte Ansteckungsgefahr gegeben ist oder der Aufwand für Einzelne zu hoch wäre.“ Wer als Einkaufshelfer andere Mitbürger unterstützen möchte, findet beim DRK wirkungsvolle Tipps. Während einer Challenge wurden der Ortsverein aufgefordert, ein Zeichen für ein „Stayhome“ zu setzen. Das haben die Mitglieder gerne gemacht, denn Abstand halten und möglichst auch zu Hause bleiben, ist in dieser Zeit sehr wichtig.

Aktuell nimmt der Ortsverein wieder interessierte Mitmacher (ab 16 Jahren) auf, die im Rahmen des Sanitätsdienstes tätig werden wollen. Die Mitgliedschaft im DRK ist für Aktive kostenlos, das gilt auch für die persönliche Schutzausrüstung und die Ausbildungen, die in Betracht kommen. Hier gibt es gerade im Katastrophenschutz diverse Schwerpunkte, die jeder für sich setzen kann. Interessierte wenden sich per E-Mail an andreas.gross@rot kreuz-coesfeld. Während der Woche ist er unter 0 25 93/9 52 47 55 (9 bis 15 Uhr) erreichbar.

Startseite