1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Neuer Höchstwert bei Neuinfektionen

  8. >

Weit über Kreis-Niveau

Neuer Höchstwert bei Neuinfektionen

Ascheberg

Die Zahl der Neuinfektionen mit COVID-19 ist vergangene Woche in Ascheberg, Davensberg und Herbern nach oben geschnellt. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt deutlich über dem Wert des Kreises Coesfeld.

Theo Heitbaum

Mehr positive Corona-Tests in Ascheberg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Karl-Josef Hildenbrand

37 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus meldete der Kreis Coesfeld in der vergangenen Woche. Das ist für die Gemeinde Ascheberg ein neuer Höchstwert. Zum Wochenstart wurden ein Dutzend Neuinfizierte gemeldet, am Mittwoch zehn Ansteckungen. Dienstag und Donnerstag wurden vier neue Infektionen gemeldet, zum Wochenschluss am Freitag noch einmal sieben Personen. Insgesamt hat der Kreis für Ascheberg bisher 224 nachgewiesene Corona-Erkrankte vermeldet. Von ihnen waren am Freitag 180 wieder gesundet, aktuell infiziert waren also 44 Personen, auch das ist ein neuer Höchstwert. Würde alleine für Ascheberg eine Siebe-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner) errechnet, würde sie bei etwa knapp 240 liegen. Um auf den bundesweit angestrebten Wert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner zu kommen, dürfte es in den drei Orten der Gemeinde nur eine Ansteckung täglich geben.

Startseite