1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Ökopunkte für Habitat der Fledermaus

  8. >

Kreis Coesfeld informiert im Ausschuss über Ausgleichsflächen

Ökopunkte für Habitat der Fledermaus

Ascheberg

Als Ausgleichsfläche für das Gewerbegebiet Ondrup konnte man bei einer Waldumwandlungsfläche in Billerbeck ein Habitat der seltenen Bechstein-Fledermaus vergrößern. Über Ausgleichsmaßnahmen auf anderen Flächen oder den Erwerb von Ökopunkten informierte im Nachhaltigkeitsausschuss Diplom-Ingenieur Stefan Böltke.

Von Ann-Christin Frank

Eine Bechsteinfledermaus im Scheinwerferlicht. Foto: Kerstin Adass

Für die Beeinträchtigung von Natur, verursacht durch Baumaßnahmen oder ähnliche Eingriffe, die Flächen versiegeln, muss jede Kommune ihrer Ausgleichsverpflichtung nachkommen. „Das heißt, sie muss durch Ausgleichsmaßnahmen auf anderen Flächen oder den Erwerb von Ökopunkten diese Beeinträchtigung kompensieren“, erklärt Diplom-Ingenieur Stefan Böltke vom Ausgleichsflächenmanagement der Wirtschaftsbetriebe des Kreises Coesfeld (WBC) im Nachhaltigkeits- und Mobilitätsausschuss. Von den WBC, die als eine Art Dienstleister fungieren, werden Leistungen für den Vorhabenträger übernommen und entsprechende Flächen erworben oder gepachtet, die über das Ausgleichmanagement aufgewertet und über Monitoringmaßnahmen 30 Jahre überwacht werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE