1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Radweg wird ohne Grunderwerb teurer

  8. >

In Herbern Forsthövel

Radweg wird ohne Grunderwerb teurer

Herbern

Weil Grundstücke nicht zu haben waren, wird ein Teil des Radweges von Herbern nach Mersch besonders teuer. Das empört SPD-Gemeinderat Elmar Hammwöhner.

Von Theo Heitbaum

Dieses Stück des Radweges ist besonders teuer. Foto: Theo Heitbaum

„Die Bürger haben ein Recht darauf das zu erfahren.“ Elmar Hammwöhner, SPD-Ratsherr aus Herbern, machte im Bau- und Planungsausschuss aus seinem Ärger keinen Hehl. Der Bau des Radweges nach Mersch gehe erfreulicherweise zügig voran. Ein Dorn im Auge ist dem Sozialdemokraten ein etwa 300 Meter langer Abschnitt, für den der Grunderwerb gescheitert ist: „Das wären bei 300 mal drei Metern knapp 10 000 Euro gewesen“, erklärte Hammwöhner. Die jetzige Konstruktion direkt an der Straße habe 200 000 Euro gekostet. „Wenn wir damit hinkommen“, erklärte Fachbereichsleiter Klaus van Roje dazu. Es werde bei solchen Projekten immer Probleme mit dem Grunderwerb geben. Er sei für diesen Radweg auf Drensteinfurter Gebiet noch nicht abgeschlossen.

Startseite
ANZEIGE