1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Samen für Blühflächen

  8. >

Quadratmeter-Tütchen

Samen für Blühflächen

Herbern

Familie Menkhaus an der Herberner Geiststraße hat ein Herz für Bienen. Die sollen auch an anderen Stellen im Dorf schlemmen dürfen. Dafür sind Tütchen mit Samen gepackt worden.

wn

Tüten mit Samen Foto: Isabel Schütte

Familie Menkhaus an der Herberner Geiststraße hat ein Herz für Bienen. „Es ist toll und so wichtig, dass das Thema ‚Insekten‘ langsam aber sicher immer mehr Bedeutung erlangt. Durch einen Imker in der Nachbarschaft, dessen Bienen den Familiengarten besuchen und sich über die Blumen erfreuen, wird man sensibilisiert, welche Blumen, Pflanze und Sträucher überhaupt sinnvoll für das fliegende Volk sind und welche Pflanzen zwar schön aussehen mögen, aber keinerlei Nutzen für die Insektenwelt haben. Und so wird der Garten mehr und mehr naturnah, es kommt Leben in den Garten“, schreibt die Familie. Auf der Geiststraße wurde in diesem Jahr ein Wettbewerb für das schönste insektenfreundliche Beet ins Leben gerufen, alle warten auf warmes Wetter.

Von dieser Aktion sind noch Samen der Mischung „Blütenpracht am Wegesrand“ übrig – das ist die Mischung, die auch die Landwirte an den Feldern aussähen. Familie Menkhaus hat diese in Tütchen für jeweils einen Quadratmeter Fläche abgepackt, so kann auch ein kleiner Garten, ein kleines Beet oder ein Balkon „bewirtschaftet“ werden. Interessenten holen die Tütchen am Samstag (17. April) ab 9 Uhr (natürlich kontaktlos) an der Geiststraße 14 in Herbern ab.

Startseite