1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. So machen die Ferien Spaß

  8. >

Tägliche Angebote beim SV Davaria Davensberg

So machen die Ferien Spaß

Davensberg

„Wir machen das!“ Nach diesem Motto haben Andrea Tegtmeier vom SV Davaria Davensberg und ihr Team mutig ein offenes Ferienprogramm für die Kinder zusammengestellt..

Von Theo Heitbaum

Eine große Gruppe fuhr aus Davensberg zum Minigolf nach Nordkirchen. Jürgen Barrey von der Sparkasse Westmünsterland nutzte die Abfahrt, um Organisatorin Andrea Tegtmeier 500 Euro zu überreichen. Foto: Theo Heitbaum

Der Bus nach Nordkirchen wird voll. Minigolf heißt es im Sommerferienprogramm des SV Davaria Davensberg. Die Kinder warten begeistert aufs Einsteigen, die Eltern sind nicht minder glücklich, dass der Sportverein ihren Steppkes an 28 Tagen ein abwechslungsreiches Programm bietet. „Für mich ist das fast ein Acht-Stunden-Job“, sagt Organisatorin Andrea Tegtmeier. Statt wegen der ungewissen Pandemielage zu zögern und zu zaudern, hat sie „Wir machen das“ als Devise ausgegeben. Zehn Sporthelfer stehen fürs Betreuen der Kinder bereit.

Jeden Tag ein Angebot

„Wir wollten nach Texel, haben aber wegen der hohen Inzidenzen in den Niederlanden storniert. Deswegen ist das Angebot der Davaren für die Kinder toll“, dankt Vater Tobias Zwamborn für die Möglichkeiten, die der Sportverein den Kindern eröffnet. Kirsten Bollermann ist aus Ascheberg gekommen und ebenfalls für die Abwechslung dankbar: „Bei uns läuft die Ernte, da haben wir wenig Zeit für solche Aktionen.“ An einem Punkt sind sich alle Eltern einig: Die Kinder haben während der Pandemie auf viel verzichten müssen. Dass die Davaren ihnen in den Ferien unbeschwerte Stunden ermöglichen, ist mit Geld nicht zu bezahlen. Obwohl: Für Busfahrt und Eintritt zum Minigolfplatz kassieren die Organisatoren drei Euro.

Spenden helfen bei der Finanzierung

Die Kosten werden auch über Spenden gedeckt. Gerade ist Jürgen Barrey von der Sparkasse Westmünsterland gekommen, um der rührigen Andrea Tegtmeier 500 Euro als Unterstützung fürs Programm zu überreichen. Darüber hinaus werden bei der Rückkehr von den Angeboten Spenden gesammelt. Erfolgreich war auch ein Aufruf in den sozialen Medien. „Da sind einige Spenden per PayPal hereingekommen“, freut sich Tegt­meier.

Die Organisatorin reicht das Lob fürs Angebot an die Helfer weiter. Sohn Jonas ist immer dabei. Andere bei den passenden Programmpunkten. Rettungsschwimmerin Luisa Stermann etwa bei den Wasseraktionen. „Sie hätte in den Ferien Geld verdienen können, verzichtet aber, um bei unserem Angebot helfen zu können“, nennt Tegtmeier ein positives Beispiel. Bei der jüngsten Fahrt ins Erlbad sei wetterbedingt das Interesse nicht ganz so groß gewesen, aber das habe den Helfern ermöglicht, die Schwimmfertigkeit der Teilnehmer zu verbessern.

Eltern loben das Konzept

Die Eltern loben das Konzept, das unterschiedliche Altersklassen berücksichtigt, mal Veranstaltungen im Dorf anbietet, dann etwas abenteuerlichere, zumindest nicht alltägliche Angebote außerhalb. Dazu gehören Kanufahrten auf der Werse. Und der Besuch eines Hochseilgartens in Haltern. „Da waren alle Kinder total begeistert“, freut sich Tegtmeier, die aus den Reaktionen der Kinder Motivation für ihr ehrenamtliches Engagement zieht.

Dass die Anmeldezahlen die 500er-Grenze überschritten haben, liegt aus Sicht von Tegtmeier auch daran, dass andere Organisationen sich gescheut haben, solche offenen Angebote zu machen. Schließlich macht es Mühe, Inzidenzen und aktuelle Corona-Regeln im Blick zu behalten: „Münster ist gerade eine Inzidenzstufe nach oben gerückt. Wir fahren in den Zoo und gehen ins Kino. Jetzt muss ich erst mal schauen, welche Regeln in Münster aktuell sind.“ Eine Absage kommt für sie aber nicht in Frage: „Wenn wir einen Test benötigen, gehen wir an der Halle Münsterland vorbei, da ist ein Testzentrum. Das kriegen wir auf jeden Fall hin.“

Das galt auch für Kinder, die unangemeldet zum Minigolf erschienen waren. 38 Mädchen und Jungen standen auf der Liste, 40 kletterten in den Bus.

Programm und Anmeldedaten sind auf der Homepage des Sportvereins zu finden.

Startseite