1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. SV Davaria: Sorge um den Nachwuchs

  8. >

Hauptversammlung

SV Davaria: Sorge um den Nachwuchs

Davensberg

Nachwuchssorgen beschäftigen den SV Davaria. Das war eines der Themen, die bei der jüngsten Mitgliederversammlung im Vordergrund standen.

Bürgermeister Thomas Strohldreier (5.v.r.) stattete der Hauptversammlung des SV Davaria als Vertreter der Gemeinde Ascheberg einen Besuch ab. Foto: privat

Bei der jüngsten Hauptversammlung des SV Davaria stand neben den erfolgten Baumaßnahmen, den Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie den Neuwahlen des Vorstandes vor allem die Zukunft des Vereins, insbesondere beim Thema Nachwuchs in allen Bereichen im Vordergrund. Das gelte auch für die Vorstandsarbeit, heißt es in einem Pressetext des Vereins, da sich einige Vorstandsmitglieder in zwei Jahren nicht noch einmal zur Wahl stellen wollten.

Durch die Unterstützung der Gemeinde und des Landes konnten die Umrüstung des Flutlichts auf LED-Technik und die Parkplatzpflasterung realisiert werden.

Mitglieder bestätigen Vorstand

Bei den Wahlen des Vorstandes wurden alle Mitglieder in ihren Ämtern bestätigt: so der erste Vorsitzende Norbert Homm, der zweite Vorsitzende Uwe Mörchen, Geschäftsführer Uwe Eickholt, Schatzmeisterin Jana Eickholt und Hallenobfrau Andrea Tegtmeier, die besonders lobende Worte für ihren Einsatz in der Pandemie von der Versammlung und auch von Bürgermeister Thomas Strohldreier erhielt.

Bei den Jubilaren wurden insgesamt 43 Personen für ihre Treue zum Verein geehrt. Darunter waren Günter Altensell, Martin Bouma, Egon Lenz, Clemens-August Stattmann sen., Wolfgang Barufke, Susanne Egbringhoff und Herbert Seine für 50 Jahre; Heinz Hülsmann und Hans-Jochen Thomas für 60 Jahre und schließlich für sogar die 70-jährige Mitgliedschaft Franz Koch und Wilhelm Sträter. Da nicht alle ihre Ehrungen persönlich in Empfang nehmen konnten, werden den abwesenden Jubilaren ihre Auszeichnung im Nachhinein überbracht.

Startseite
ANZEIGE