1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Steuern und Müllgebühren steigen

  8. >

Durchschnittsfamilie zahlt im nächsten Jahr 17 Euro mehr

Steuern und Müllgebühren steigen

Ascheberg

Wenn die Gemeinde Ascheberg zu Beginn des neuen Jahres die Gebührenbescheide verschickt, dann wird die Familie Mustermann mit 1033,21 Euro zur Kasse gebeten. Das sind 17 Euro mehr als im laufenden Jahr. Preistreiber gibt es an zwei Stellen.

Von Theo Heitbaum

Die Musterfamilie Ascheberg muss im nächsten Jahr 17 Euro mehr als im laufenden Jahr an die Gemeinde bezahlen. Foto: hsb-cartoon.de

Die Post aus dem Ascheberger Rathaus kommt erst zu Beginn des Jahres. Familie Mustermann darf sich aber darauf einstellen, dass die Gemeinde bei den Steuern und Gebühren 17 Euro mehr fordern wird als vor einem Jahr. Für sie errechnet sich nach den Vorschlägen und Kalkulationen der Verwaltung eine Gemeindeforderung von 1033,21 Euro – die Höchstsumme, seit die WN-Durchschnittsfamilie 2010 in Ascheberg eingezogen ist. Grundsteuer und Müllgebühren legen zu, die Abwassergebühren sinken.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE