1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Toller Akzent für den Schützenplatz

  8. >

Blutahorn auf Schlingermanns Weide gepflanzt

Toller Akzent für den Schützenplatz

Ascheberg

Blaue Papiertonnen als Wasserreservoir, ein über vier Meter großer Blutahorn, der ausdrücklich „kein Königsbaum“ sein soll, und jede Menge Manpower: die Pflanzaktion der 1. Kompanie der Bürgerschützen auf Schlingermanns Weide war durchaus ungewöhnlich.

Von Tina Nitsche

Die erste Kompanie der Bürgerschützen Ascheberg hat am Festplatz Schlingermanns Weide einen Blutahorn gepflanzt. Foto: Tina Nitsche

Der Boden war bereits vorbereitet, denn der Bauhof hatte an Schlingermanns Weide ein großes Loch ausgehoben. Schließlich braucht ein Baum Platz und Halt, wenn er stabil gepflanzt werden soll. Und der Baum, der von den Bürgerschützen Ascheberg in die Erde gebracht worden ist, ist kein kleiner. „Ein Blutahorn, und der misst schon jetzt 4,20 Meter“, erklärte Jörg Thyering während Schützenbruder Ralph Maurer zum Spaten griff, um noch ein wenig tiefer zu graben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE