1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. „Trau dich, Hilfe zu holen“

  8. >

Orange-Day – internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

„Trau dich, Hilfe zu holen“

Ascheberg

Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen hat die Gleichstellungsbeauftragte Miriam Lepper verschiedene Aktionen vorbereitet. Dazu gehört auch ein Kursus, der einfache Techniken zur Selbstverteidigung vermittelt – auch Männer sind willkommen.

Von Bettina Nitsche

Auch in diesem Jahr wartet die Gemeinde Ascheberg anlässlich des Orange-Day wieder mit einer Aktion auf. Dazu hat Gleichstellungsbeauftragte Miriam Lepper (r.) auch Farina Alberternst (l.) mit ins Boot genommen, die Verteidigungstechniken vermittelt. Foto: Tina Nitsche

Am 25. November ist Orange-Day! Jeder, der sich nun fragt, was das überhaupt ist, dem sei gesagt, dass dieser Tag keineswegs etwas mit Obst zu tun hat. „Nein, es ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“, klärt Miriam Lepper auf. Sie ist die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Ascheberg und hat bereits im vergangenen Jahr zum Orange-Day eine kleine Aktion gestartet.

Es war der Auftakt zu einem Projekt, das überaus wichtig ist. Wenngleich der Start in kleinem Rahmen über die Bühne ging: „Da gab es eine Teddy-Aktion, und der kleine Kuschelbär trug die Nummer vom Hilfetelefon bei sich“, will Lepper nicht nur an das Debüt anknüpfen, sondern vielmehr darauf aufbauen.

Schnupperkurs in Selbstverteidigung

Zum diesjährigen Aktionstag will sie mit einer Info-Tüte (Goody Bag) aufwarten, die nicht nur im Ascheberger Rathaus, sondern auch bei Ascheberg Marketing und im Bürgeramt Herbern erhältlich ist. Bei einer weiteren Aktion erhalten Frauen wichtige Instrumente zur Selbstverteidigung. Und dazu hat die Gleichstellungsbeauftragte Farina Alberternst mit ins Boot genommen. Die Aschebergerin hat gerade ihr Fitnessstudio Fit & Happy in Ascheberg eröffnet. Und da bietet die Trainerin, die auch Sportarten wie Taekwondo und Hapkido lehrt, am Orange-Day um 16 Uhr einen Schnupperkurs in Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen, aber auch für Männer an. „Denn oft werden tatsächlich auch Männer Opfer von Gewalt“, erklärt Alberternst.

Webseite für Betroffene

Dabei steht, wie sie betont, die Selbstverteidigung im Vordergrund. Wie befreie ich mich aus einer Umklammerung? Wie kann ich einen Angriff abwehren? „Kurzum, hier erhalten Interessierte einfache Werkzeuge an die Hand, wie sie sich aus einer misslichen Situation befreien können.“ Die Gewalt gegen Frauen hat unterschiedliche Erscheinungsbilder. „Sie erstreckt sich unter anderem von häuslicher Gewalt bis hin zum physischen und emotionalen Missbrauch, um mal einige zu nennen“, verdeutlicht Miriam Lepper.

Aber ein erster Schritt für betroffene Frauen und Mädchen ist oft sehr schwer. „Deshalb stellen wir den Tag unter das Motto ‚Nur Mut – Trau dich Hilfe zu holen‘“. Die Gleichstellungsbeauftragte ist sich sehr wohl darüber im Klaren, dass eben dieser erste Schritt, für manche eine echte Hürde ist. Deshalb plant die Gemeindeverwaltung zum Thema eine weitere Hilfestellung. „Wir konzipieren eine eigene Website, wo Betroffene sämtliche wichtigen Rufnummern und Kontakte finden, um sich Hilfe zu holen“, so Miriam Lepper abschließend.

Interessierte, die am 25. November (Freitag) um 16 Uhr das Schnupper-Selbstverteidigungsangebot annehmen möchten, können sich bei Farina Alberternst unter 01 72/6 29 39 74 anmelden.

Startseite