1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Vielen Menschen Freude bereitet

  8. >

Profilschüler ernten landesweite Auszeichnung

Vielen Menschen Freude bereitet

Ascheberg

Mit ihrer Oster-Rallye hat die Klasse 7 c der Profischule Ascheberg 182 Teilnehmern eine Menge Freude und Abwechslung bereitet. Die besten Teams wurden jetzt mit Preisen belohnt. Obendrein erhielten die Schüler für ihr „sozial geniales“ Projekt eine landesweite Auszeichnung.

Siegmar Syffus

Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Simone Lütkenhaus (hinten, l.) und Regine Langendorf (hinten,r.) sowie Guido Friese, Schatzmeister des Fördervereins, überreichten Schüler der 7c die Preise an die drei Siegerteams. Foto: Siegmar Syffus

Auf ein paar Dutzend Teilnehmer hatten die Profilschüler schon gehofft. Dass sich tatsächlich aber 182 Ascheberger den Herausforderungen der Oster-Rallye stellen würden, damit hatte die Klasse 7c vor dem Start des Projektes nicht gerechnet. „Ein toller Erfolg“, freuen sich die Lehrerinnen Simone Lütkenhaus und Regine Langendorf mit ihren Schülern. Ganz besonderen Respekt ernteten die Siebtklässler obendrein von der Initiative „Sozialgenial“, an der in NRW rund 550 Schulen beteiligt sind. Sie kürte die Oster-Rallye landesweit zum „Sozialgenial-Projekt“ des Monats April.

Selbstwertgefühl der Schüler gestärkt

„Die Auszeichnung und die Resonanz heben das Selbstwertgefühl unserer Schüler. Sie erkennen: Wir können was bewegen und machen Menschen eine Freunde“, so Simone Lütkenhaus bei der Preisverleihung am Montagnachmittag (26. April).

Doch nicht nur die 26 Schüler wurden mit einer Urkunde und 250 Euro für die Klassenkasse belohnt, damit sie (nach Corona) gemeinsam etwas Schönes unternehmen können. Auch die drei besten Teilnehmer-Teams der Oster-Rallye erhielten am Montag Urkunden und Geldpreise: Guido Friese, Schatzmeister des Fördervereins der Profilschule, hatte dazu Ascheberg-Gutscheine „im Revers“, die von Schülern der 7 c an die Sieger überreicht wurden. „Das ist eine klasse Aktion, die die Kinder auf die Beine gestellt haben. Dafür sind wir gerne bereit, Mittel zur Verfügung zu stellen“, betonte Guido Friese.

Schulleiter Jens Dunkel überreichte die Auszeichnung der NRW-Initiative „Sozialgenial“ an Vertreter der Klasse 7c. Foto: Siegmar Syffus

„Es ist eine Win-win-Situation für alle“, freute sich Schulleiter Jens Dunkel über den enormen Erfolg der Oster-Rallye. „Für die Klasse war es toll, diese Aktion gemeinsam vorzubereiten und diese Resonanz zu bekommen. Und die Teilnehmer hatten ein schönes Event in einer Zeit, in der vieles nicht stattfinden kann.“

Die elf Aufgaben auf der Strecke rund um die Profilschule haben offenbar nicht nur richtig Spaß gemacht, sondern bei einigen auch echten Wettkampfgeist geweckt: „Wir haben alle Wetterlagen durchgemacht und hatten sogar Schneesturm zwischendurch“, erinnert sich Katrin Roßmöller vom Siegerteam.

„Harte Nüsse“ geknackt

Ganz unterschiedliche „Nüsse“ mussten die Teilnehmer in Form von Texten, Fotos und Audio-Aufzeichnungen knacken – beispielsweise auf dem Schulhof aus Naturmaterialien ein österliches Motiv gestalten oder einen Ostergruß in einer europäischen Fremdsprache sprechen und aufzeichnen. Und sie mussten herausfinden, welcher Kollege des Osterhasen auf der Insel Barbados die Eier ausliefert. Das ist, wie bei der Preisverleihung zu erfahren war, der „Osterfisch“.

Startseite