1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. „Von Jahr zu Jahr routinierter“

  8. >

Tannenbaumverkauf beim SV Herbern

„Von Jahr zu Jahr routinierter“

Herbern

Auch wenn der Tannenbaumverkauf zugunsten des SV Herbern reibungslos und erfolgreich verlief, plagen den Sportverein Sorgen. Für das Ferienlager im Sommer fehlt es an Anmeldungen. Erst 15 feste Anmeldungen sind eingetroffen.

-isa-

Ein voller Erfolg war der Tannenbaumverkauf zugunsten des SV Herbern am Samstag. Und alle hatten ihren Spaß. Foto: Isabel Schütte

Der Weihnachtsbaumverkauf zugunsten des SV Herbern war auch bei der fünften Auflage ein voller Erfolg. Die Veranstaltung wurde gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes NRW unter der 2G-Regel durchgeführt. Auf dem Kunstrasenplatz am Siepen war am Samstagmorgen bereits um 9 Uhr reger Betrieb. Viele Herberner nutzten die Gelegenheit, um sich ihren Tannenbaum fürs anstehende Fest zu holen und nebenher den SVH zu unterstützen.

„Wir sind sehr zufrieden“, resümierte der erste Vorsitzende des Sportvereins, Jürgen Steffen, am späten Nachmittag. Der Baumverkauf ging mit Hilfe der fleißigen Helfer und Helferinnen problemlos über die Bühne. Auch die Auslieferung beim kostenfreien Bring-Service funktionierte ebenfalls einwandfrei. „Wir werden von Jahr zu Jahr routinierter“, betont Steffen. Das Einbahnstraßen-System und die Kontrollen verliefen pro­blemlos.

Sorgenfalten wegen des Ferienlagers im Sommer 2022

Bei der Anmeldung für das Ferienlager im nächsten Jahr sieht es allerdings nicht so rosig aus. Nur 15 Kinder haben sich verbindlich angemeldet. „Zweimal ist das Lager aufgrund Corona ausgefallen, und jetzt wissen wir gar nicht, ob es überhaupt stattfinden wird. Um die Kosten zu decken, müssen mindestens 40 Anmeldungen vorliegen“, sagte der Vorsitzende der Jugendfußballer, Toni Brockmeier. Geplant ist das Ferienlager des SVH vom 3. bis 16. Juli 2022 (zweite und dritte Woche der Sommerferien). Die Kinder- und Jugendlichen von 8,5 bis 15 Jahren könnten nach Geraberg (Thüringen) fahren. Die Kosten für die Ferienfreizeit liegen für Vereinsmitglieder und Kinder der Gemeinde Ascheberg bei 320 Euro. Für Kinder, die nicht Mitglied im SV Herbern sind und nicht in der Gemeinde Ascheberg wohnen, kostet die Ferienfreizeit 350 Euro. Noch bis Mitte Januar besteht die Möglichkeit, sich für das Ferienlager anzumelden. Interessenten können sich jederzeit bei den Betreuern des Ferienlagers erkundigen oder sich via E-Mail unter: ferienlager@svh-herbern.de melden.

Startseite
ANZEIGE