1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Wald ersetzt die Schulbücher

  8. >

Angebot des Hegerings: „Lernort Natur“

Wald ersetzt die Schulbücher

Davensberg

Beim „Lernort Natur“, eine Aktion des Hegerings Ascheberg, wird der Wald zum Klassenraum. Die Grundschülern genossen dort den Unterricht.

Dietrich Harhues

Carmen Irmen vom Hegering Ascheberg brachte den Grundschülern das Leben der Vögel näher. Der „Lernort Natur“ ging damit in die fünfte Runde. Foto: di

Der Englischunterricht fiel aus, und der Sachkundeunterricht fand an anderer Stelle statt. Denn Erstklässler der Lambertus-Grundschule, Standort Davensberg, nahmen an der Aktion „Lernort Natur“ des Hegerings Ascheberg teil, die Carmen Irmen, zertifizierte Waldpädagogin, jetzt an zwei Vormittagen anbot. An „Stoff“ und Themen fehlte es auch jenseits des üblichen Klassenzimmers nicht.

Das Motto lautete „Einmal ein Vogel sein“. Was diese Gattung von „uns Menschen als Säugetiere“, wie es hieß, unterscheidet und wo Vögel überall leben, wurde von Irmen als Grundlage erklärt.

Danach ging es darum, ein Gefühl dafür zu bekommen, dass das Dasein des Federviehs, trotz aller Lufthoheit, nicht immer leicht ist. Nester bauen, Futter suchen, den Nachwuchs satt bekommen und ihn gegenüber Fressfeinden schützen – ziemlich viele Aufgaben, die ein Vogel in freier Natur zu bewältigen hat. Auf spielerische Weise und in idyllischer Umgebung der Laubbäume am Wiedau war das jetzt nachzuspüren.

Dass diese Art der Unterrichtsvermittlung geeignet ist, davon sind Svenja Engelhard und Eva Schulte-Neuer überzeugt. Die Lehrerinnen teilen die Einschätzung von Irmen, dass sich die biologischen Inhalte und Zusammenhänge durch aktives Handeln und Erleben gut einprägen. Der Klassenraum im Schulgebäude hat an dem sonnigen Vormittag nicht gefehlt. Im Gegenteil, „das ist viel besser als Schule“, betonte beispielsweise Erstklässler Benedikt, der vom Waldausflug begeistert war.

Startseite
ANZEIGE