1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Waldmann fordert Bundesmittel für den Ganztag

  8. >

Austausch im Rathaus

Waldmann fordert Bundesmittel für den Ganztag

Ascheberg

Bürgermeister Thomas Stohldreier und Johannes Waldmann, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Bundestagskandidat, haben sich jetzt zu verschiedenen Themen in der Gemeinde ausgetauscht

wn

Beim Austausch im Rathaus waren Volker Brümmer, Helmut Sunderhaus, Thomas Stohldreier und Johannes Waldmann dabei. Foto: privat

Bürgermeister Thomas Stohldreier und Johannes Waldmann, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Bundestagskandidat, haben sich jetzt zu verschiedenen Themen in der Gemeinde ausgetauscht. Dies war die erste Zusammenkunft der beiden in den jeweils neuen Positionen. Viele Themen wurden zusammen mit Fachbereichsleiter Helmut Sunderhaus und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Volker Brümmer besprochen, heißt es in einer Mitteilung des Kandidaten aus Davensberg.

„In der Politik schafft man gemeinsam mehr. Besonders bei den Themen Digitalisierung, schulischer IT-Support, Prävention gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen, dem Ausbau der Windenergie oder zusätzlichen Fördermitteln kommt es auf Zusammenarbeit an“, erläutert Johannes Waldmann den Grund für den Austausch.

In den nächsten Wochen und Monaten stehen in der Gemeinde wichtige Entscheidungen für die Zukunft an, bei denen Unterstützung vom Kreis oder Bund willkommen sind.

„Die dauerhafte Erhöhung und vollständige Weitergabe der Mittel für die Kosten der Unterkunft geben vor Ort zusätzliche Spielräume. Das war richtig gut, was die Große Koalition in Berlin auf den Weg gebracht hat“, bewertet Thomas Stohldreier.

Gleichzeitig ist man sich einig, dass in den Bereichen IT-Support und Ausbau der Schulen zu Offenen Ganztagsschulen weitere Mittel aus Berlin fließen müssen. „Das sind dauerhafte Aufgaben, die finanziert werden müssen und bei denen die Kommunen zusätzlich Unterstützung brauchen“, verdeutlichte Stohldreier.

„Ich setze mich dafür ein, dass der Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz in der Grundschule auch mit den notwendigen Bundesmitteln gekoppelt wird. So wie in Ascheberg werden fast überall im Wahlkreis große Investitionen notwendig, damit die Schulen einen guten Ganztag anbieten können“, sichert Waldmann Unterstützung zu.

Zum Abschluss vereinbarten beide weiterhin einen kurzen Draht, wenn es um Ascheberger Projekte geht.

Startseite