1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Weichen für das Jubiläum gestellt

  8. >

Spielmannszug Herbern

Weichen für das Jubiläum gestellt

Herbern

Der Spielmannszug Herbern feiert 2024 sein 75-jähriges Bestehen. Mit Blick auf dieses Ereignis wurden auch personell einige Weichen neu gestellt.

Der alte und der neue Vorstand des Spielmannszugs Herbern stellten sich gemeinsam mit den Jubilaren zu einem Erinnerungsfoto für die WN auf. Foto: Spielmannszug Herbern

Zu ihrer Generalversammlung trafen sich die Mitglieder des Spielmannszuges Herbern am Freitagabend im Sportheim des SV Herbern. Ein Rückblick auf das Jahr 2022 zeigte, dass der Spielmannszug die Pandemiezeit gut überstanden hat und das Vereinsleben mit verschiedenen Auftritten, Übungsabenden und einem Ausflug nach Bayern wieder aktivieren konnte. Mehr noch: Die erfreulichste Nachricht des Jahres war, dass der Spielmannszug mit einer Aktion zur Nachwuchswerbung 16 neue Mitglieder im Alter zwischen acht und elf Jahren gewinnen konnte. Der Verein zählt jetzt 45 Mitglieder und 16 Nachwuchsspieler. Die Kinder werden durch den Ausbilder Hans-Georg Hänel an das Flötenspiel herangeführt und freuen sich auf ihren ersten Auftritt, heißt es in einer Mitteilung.

Wechsel an der Vereinsspitze

Im Jahr 2023 wird der Spielmannszug wieder bei vielen Festen, vom Karnevalsumzug über Schützenfeste bis zum Weihnachtsmarkt unterwegs sein und diverse Veranstaltungen musikalisch begleiten. Im September 2024 will der Spielmannszug sein 75-jähriges Jubiläum mit einem großen Fest feiern. Hierfür wurden auch mit einigen Änderungen im Vorstand bereits Weichen gestellt. Hendrik Wenner stellte sich als Vorsitzender nicht mehr zur verfügung und übergab das Amt an Jannis von der Halben. Dierk Wenner beendet auf eigenen Wunsch seine Doppelfunktion als Kassierer und Tambourmajor und übergibt die Kasse an Michael Steinkamp. In seiner Funktion als Tambourmajor wurde er ebenso wie seine Stellvertreter Tim Pleger und Michael Feldkemper bestätigt. Ebenfalls auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ist Robert Schütte ausgeschieden. Ihm folgen als Beisitzer Marco Schwartländer und Jan Schütte. Neuer Schriftführer ist Tim Pleger für Jannis v.d. Halben. Für Mitgliedstreue wurden Cevin Sondermann (5 Jahre), Tom Schütte (10) und Christian Westhues (20) geehrt.

Startseite