1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Weihnachtsbäckerei entführt Kinder in die Körner-Welt

  8. >

Gesunde Plätzchen

Weihnachtsbäckerei entführt Kinder in die Körner-Welt

Ascheberg

Die Ärmel hochgekrempelt, presst Ben vorsichtig ein Förmchen in die braune Masse. „Ein Schneemann“, strahlt der kleine Junge, als er fertig ist. „Aus Teig“, fügt sein Freund Tim hinzu.

Bettina Nietsche

In der Küche des St. Lambertus-Kindergartens duftet es verführerisch. Tim. Ben, Annika, Mia, Yannik, Julian, Ann-Christin, Lara und Chantal sind dafür verantwortlich. Sie sind zu kleinen Bäckern mutiert und laufen zur Höchstform auf. Die Weihnachtsbäckerei lässt grüßen. Aber eine, die es in sich hat. „Nicht einfach nur Kekse, sondern ganz gesunde Plätzchen machen wir“, verrät Yannick, während Mia ein Herz mit blauen Smarties verziert. „Da haben wir ganz viele verschiedene Körner drin“, erklärt Ann-Christin und Mia erzählt aufgeregt, dass sie dafür sogar mit Ute einkaufen und Getreidemahlen waren. Ute Kneilmann, von Haus aus Kinderpflegerin und Ernährungsberaterin, gilt als die Küchenfee im St. Lambertus Kindergarten und führt das Projekt gesunde Weihnachtsbäckerei mit den Kindern durch. Dabei machen die Kinder des St. Lambertus Kindergartens gemeinsam Sache mit denen des St. Katharinen-Kindergartens. Es ist eine von vielen Aktion im Rahmen des Familienzentrums. Gesunde Ernährung wird dabei groß geschrieben und die Kinder werden dabei gleich praktisch an das Thema herangeführt. „Nur durch eine ganzheitliche Ernährungserziehung können die Kinder zu einer gesundheitsorientierten Ernährungsweise motiviert werden“, weiß Kneilmann. Und mit Motivation sind ihre neun Bäcker auch bei der Sache.

Als Einstieg zum Projekt galt die Mitmachgeschichte „Zehn Mäuschen entdecken das Geheimnis der Getreidekörner“. Nachdem sie dort schon einiges über die unterschiedlichen Körner wie Dinkel, Vollkorn und Weizen gelernt hatten, erlebten sie bei einem Besuch der Drogerie Bose wie aus den Getreidekörnern Mehl entsteht. „Die werden nämlich gemahlen“, hat Ann-Christin gut aufgepasst. Auch mit den weiteren Zutaten und den Verzierungsmaterialien, hier stehen mit Herzen, Streuseln und Schokolinsen so einige Dinge zur Auswahl, haben sich die Kinder auseinandergesetzt. „Wir waren mit Ute einkaufen“, erzählt Julian stolz.

Die öffnet gerade den Backofen. Heiße Luft entweicht, als sie die knusprig braunen Kekse aus dem Ofen nimmt. „Das ist meins, das mit dem blauen Smartie“, hat Ben sogleich seinen Weihnachtsmann entdeckt. Aber teilen? Nein oder doch? Der kleine Junge kommt ins Grübeln. „Meine Mama, mein Papa und mein Bruder die dürfen kosten“. In den Genuss kommen jedoch alle Kinder, denn schließlich haben die neun Weihnachtsbäcker für alle Kinder im Kindergarten gebacken. Spätestens am Freitag, 2. Dezember, wenn hier im Lambertus Kindergarten die Weihnachtsfeier steigt, werden natürlich auch Kekse serviert. Selbstgebacken und garantiert gesund.

Rezepte zu gesunden Weihnachtskeksen sind in Kürze auch über die Internetseite des Familienzentrums abrufbar: www.familienzentrum-ascheberg.de

Startseite
ANZEIGE