1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. „Weiter in die Sicherheit der Bürger investieren“

  8. >

Bürgermeister lobt Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

„Weiter in die Sicherheit der Bürger investieren“

Davensberg

Für den unermüdlichen und vor allem ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder der Davensberger Wehr dankte jetzt Bürgermeister Thomas Stohldreier bei der jüngsten Jahreshauptversammlung.

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Davensberg ausgesprochen. Bürgermeister Thomas Stohldreier (3.v.l.) bedankte sich bei allen für den engagierten und zuverlässigen ehrenamtlichen Einsatz. Foto: Feuerwehr

Zur Jahreshauptversammlung der Davensberger Feuerwehr begrüßte Löschzugführer Ulrich Gövert die Mitglieder der aktiven Wehr, der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr sowie Bürgermeister Thomas Stohldreier und die Leitung der Feuerwehr Ascheberg, Rainer Koch und Andreas Denker, im Restaurant Elvering. Im Namen der Gemeinde dankte der Bürgermeister den Kameradinnen und Kameraden für deren ehrenamtlichen Einsatz. Stohldreier berichtete, dass weiter in die Sicherheit der Bürger und den Katastrophenschutz investiert werden müsse und nannte als Beispiele den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Herbern und die Beschaffung von Notstromtechnik an allen Feuerwehrgerätehäusern, für den Fall von länger andauernden Stromausfällen. Entsetzt zeigte sich Stohldreier über die bekanntgewordenen Angriffe auf Rettungskräfte in verschiedenen deutschen Städten. Er verurteilte die Ereignisse auf das Schärfste, heißt es in einer Pressenotiz.

Markus Budnik, stellvertretender Löschzugführer verlas den Jahresbericht 2022. Demnach leisteten die drei Löschzüge der Gemeinde Ascheberg 192 Einsätze. 51Einsätze entfielen auf den Löschzug Davenberg. Es galt das gesamte Einsatzspektrum zu bearbeiten – vom kleinen Ölfleck, der mit Bindemittel beseitigt wurde, bis zum Brand eines Schweinestalls. Auch Einsätze mit gefährlichen Stoffen galt es zu bewältigen. Einige Mitglieder des Löschzug Davenberg beteiligen sich als Spezialkräfte im ABC-Zug des Kreis Coesfeld.

Noah Marx wurde vom Leiter der Feuerwehr in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Till Mariß wurde die Jugendflamme der Stufe 1 verliehen. Simon Schulze Wermeling verstärkt den Löschzug Davensberg.

Im Namen des Innenministers NRW sprach der Bürgermeister folgende Ehrungen aus: Bernhard Bücker erhielt das Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25-jährige Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr. Antonius Koch und Jörg Schwabe wurden mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 35-jährige Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet. Rainer Koch und Christian Robert wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt.

Folgende Beförderungen wurden ausgesprochen: Daniel Grube und Bastian Tewes zum Feuerwehrmann, Madita Koch zur Oberfeuerwehrfrau, Robin Koch und Moritz Pieper zum Oberfeuerwehrmann, Sascha Bergmann zum Unterbrandmeister, Robert Bergelt zum Hauptbrandmeister und Niklas Pieper zum Brandinspektor. Außerdem wurden zahlreiche Teilnahmebescheinigungen für erfolgreich absolvierte Fortbildungen ausgehändigt, heißt es in der Mitteilung.

Startseite