1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. „Wir machen das Beste aus der Situation“

  8. >

Pfingstturnier des SV Herbern wird virtuell ausgetragen

„Wir machen das Beste aus der Situation“

Herbern

Das beliebte Pfingstturnier des SV Herbern musste auch in diesem Jahr abgesagt werden. Doch die Verantwortlichen des Jugendvorstandes haben sich stattdessen etwas einfallen lassen.

Von und

Packende Spielszenen wie in den vergangnen Jahren (gr. Foto) kann es beim Pfingstturnier 2021 – coronabedingt – nicht geben. Toni Brockmeier (kl. Foto) hofft trotzdem auf viele Unterstützer der virtuellen Veranstaltung. Die Supporter-Bändchen sind bereits heiß begehrt unter den Kindern und Jugendlichen. Foto: Isabel Schütte

Das beliebte Pfingstturnier des SV Herbern musste auch in diesem Jahr abgesagt werden. Doch die Verantwortlichen des Jugendvorstandes haben sich stattdessen etwas einfallen lassen: „Das Pfingstturnier findet virtuell statt“, erklärt Ideengeber Toni Brockmeier. Gemeinsam mit Sohn David hat er das Konzept ausgearbeitet. Ähnlich wie bei der traditionellen Großveranstaltung, soll es jetzt virtuell hoch her gehen. Auch eine Losversteigerung findet auf YouTube statt. „Eine Alternative musste gefunden werden“, erklärte der Vorsitzende der Jugendabteilung, Toni Brockmeier. Doch wie wird das virtuelle Pfingstturnier funktionieren? Veranstaltungstermin ist das anstehende Wochenende (29. und 30. Mai). Am Sonntag will der SV Herbern ein Online-Alternativprogramm zeigen – über Facebook und Instagram die Anhänger des Vereins unterhalten. Ab 14 Uhr soll es losgehen, inklusive einer virtuellen Tombola.

Wies genau das Programm gestaltet wird, lässt sich bei einem Blick auf die Seiten bei Facebook und Instagram nachvollziehen: Kleine Interviews mit den Organisatoren und Helfern sollen die Veranstaltung so lebendig wie möglich gestalten. „Da werden sicherlich einige Dinge dabei sein, die man vom Pfingstturnier kennt“, sagt Toni Brockmeier. „Und bei der Tombola gibt es dieses Mal weniger, aber dafür durchaus hochwertigere Preise als normalerweise“, verspricht er.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, kann am Samstag (29. Mai) zwischen 12 und 16 Uhr zum Rasenplatz an der Werner Straße kommen. Ein Los kostet einen Euro, elf Lose zehn Euro. Es gibt auch die Möglichkeit, für fünf Euro ein „Supporter-Bändchen“ zu erwerben. Über die Homepage des Vereins lässt sich die Auslosung am Sonntag ab 15.30 Uhr via Youtube mitverfolgen.

Das virtuelle Turnier ist Neuland und somit auch ein kleines Experiment. „Damit machen wir, denke ich, das Beste aus der Situation“, so der Jugendvorsitzende. Die große Hoffnung liegt allerdings auf 2022. „Wir würden uns sehr wünschen, dass wir dann wieder zum Pfingstturnier zurückkehren könnten“, so Brockmeier der damit wohl allen Sportfreunden aus der Seele spricht.

Die Einnahmen des virtuellen Pfingstturniers kommen der Jugendabteilung des SV Herbern zugute. Wer keine Möglichkeit hat, sich ein Los oder ein Bändchen zu kaufen, aber trotzdem spenden möchte, kann das über Paypal: supportsvh@svh-herbern.de.

Startseite