1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Workshops aus dem Hut gezaubert

  8. >

Ganztagsbetreuung bei der OJA

Workshops aus dem Hut gezaubert

Ascheberg

Freie Auswahl aus sechs Workshops hatten die Kinder an jedem Tag der Ferien-Ganztagsbetreuung durch die Offene Jugendarbeit Ascheberg. Sowohl kreativ als auch sportlich ging es dabei zu. Doch nicht nur im Rahmen der Ganztagsbetreuung ist die OJA aktuell unterwegs.

Das Betreuerteam der Offenen Jugendarbeit Ascheberg kümmerte sich in der vierten Ferienwoche um 26 Mädchen und Jungen, die ganztags betreut wurden. Foto: OJA

Bunte und spannende Workshops sowie jede Menge Spaß-Events standen in der ersten Woche der Ganztagsbetreuung der Gemeinde Ascheberg auf dem Programm. Auf diese Weise erlebten jetzt 26 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren entspannte Ferientage bei der Offenen Jugendarbeit Ascheberg (OJA).

Das Betreuer-Team rund um OJA-Mitarbeiterin Wencke Lemcken zauberte an jedem Tag sechs kreative beziehungsweise sportliche Workshops aus dem Hut, aus denen die teilnehmenden Kinder frei wählen konnten. So wurden beispielsweise Namensschilder, Fisch- und Gipshände gebastelt. Und es wurde Karaoke gesungen. In der Turnhalle spielten die Kinder Völker-, Fuß- sowie Paddelball und bezwangen einen Parcours. Es wurde geschminkt und getöpfert. Und die Farbschleuder fabrizierte tolle Kunstwerke. Die Mädchen und Jungen tanzten, löteten und entwarfen Sandbilder. Die Sieger des großen Kreidebilder-Wettbewerbs wurden prämiert.

Traumreise zur Entspannung

„Kindern, die nach all diesen Events ein Päuschen brauchten, haben wir sogar eine Traumreise zur Entspannung angeboten“, lacht Michelle Quast, ehrenamtliche Mitarbeiterin der OJA, heißt es in einer Mitteilung. „Das wurde richtig toll angenommen.“

Zum Abschluss der ersten Woche organisierte das Team für alle Kinder einen Ausflug in die Eisdiele mit anschließendem Kennenlernen der OJA-Räumlichkeiten. „Eine rundum gelungene Woche“, so OJA-Mitarbeiterin Wencke Lemcken: „Wir freuen uns schon total auf die nächsten beiden Ferienwochen“.

OJA öffnet beide Treffs

Doch nicht nur im Rahmen der Ganztagsbetreuung ist die OJA gerade unterwegs: „Wir öffnen gleichzeitig auch unsere beiden offenen Treffs in Ascheberg und Herbern“, berichtet Dirk Hermann. „Zusätzlich bieten wir weiterhin digitale Aktionen sowie den beliebten Mutti-Vati-Treff der OJA an“, ergänzt seine Kollegin Uta Kerckhoff. „Außerdem bin ich regelmäßig mit E-Roller und Getränkerucksack auf den Straßen und Plätzen der Gemeinde Ascheberg unterwegs, um auch für die Kinder und Jugendlichen Ansprechpartnerin zu sein, die gerade nicht den Weg in unsere Treffs finden“, führt die OJA-Mitarbeiterin aus.

Freie Plätze in der nächsten Woche

Es gibt noch wenige freie Plätze für die dritte Woche der Ganztagsbetreuung ab dem 9. August. Anmeldungen sind möglich über die „OJApp“ oder die Homepage der Offenen Jugendarbeit Ascheberg (https://www.oja-ascheberg.de).

Startseite