1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Zustimmung mit Magengrummeln

  8. >

Haushalt 2022 mit einer 20-Stimmen-Mehrheit beschlossen

Zustimmung mit Magengrummeln

Aschberg

Die Geschlossenheit im Gemeinderat zum Haushalt gehört der Vergangenheit an. Bei der Verabschiedung stimmten SPD, UWG und FDP dagegen. Dennoch gab es von allen Partein lobende Worte, wie die Gemeinde die Anstrengungen in der Pandemie meistert.

Von Ann-Christin Frank und

In der Profilschule in Herbern tagte der Gemeinderat, um den Haushalt für das kommende Jahr zu verabschieden.Der Haushalt 2022 wurde in Ascheberg mit einer 20-Stimmen-Mehrheit verabschiedet. SPD, UWG und FDP stimmten dagegen. Die Fraktionsvorsitzenden (oben v. l.) Jochen Wismann (FDP), Volker Müller-Middendorf (UWG), Frank Holtrup (Freie Wähler), Hubertus Beckmann (fraktionslos, untere Reihe v.l.) Christian Ley (SPD), Karsten Senne (Grüne), Thomas Franzke (CDU). Foto: acfCollage

Die Geschlossenheit, die der Gemeinderat bei der vergangenen Haushaltsverabschiedung an den Tag gelegt hatte, war bei der Zustimmung zum aktuellen Zahlenwerk für das Jahr 2022 nicht mehr gegeben. Mit einer deutlichen Mehrheit von 20 Ja-Stimmen und nur neun Gegenstimmen erfährt der Etat zwar noch immer große Zustimmung aus dem Gemeinderat. Doch: Die überparteiliche Einigkeit bröckelte angesichts des anbrechenden dritten Pandemie-Jahres. Dies verdeutlichten die sieben Haushaltsreden, in denen die vierte Corona-Welle und die damit verbundenen finanziellen Anstrengungen für die Gemeinde Ascheberg thematisiert wurden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE