1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Zwei Unfälle innerhalb von zwei Stunden auf der A 1 bei Ascheberg

  8. >

Am Stauende

Zwei Unfälle innerhalb von zwei Stunden auf der A 1 bei Ascheberg

Ascheberg

Etwa zwei Stunden nach dem ersten Unfall, bei dem zwei Männer leicht verletzt wurden, hat es auf der A1 erneut gekracht - und wieder passierte der Unfall am Stauende.

Theo Heitbaum

In Höhe des Rastplatzes „Im Mersch“ hat es einen Unfall gegeben. Foto: Theo Heitbaum

Wie die Polizei mitteilt, ist es am Montagnachmittag auf der Autobahn 1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Ascheberg erneut zu einem Unfall am Stauende gekommen. Gegen 13:40 Uhr hatte es bereits einen ersten Unfall unter Beteiligung zweier Lkw gegeben, bei dem zwei Männer leicht verletzt wurden. Der zweite Unfall ereignete sich etwa zwei Stunden später.

Ersten Erkenntnissen zufolge sind bei dem zweiten Unfall drei Autos und ein Lkw beteiligt gewesen, mindestens eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Fahrbahn in Richtung Bremen wurde bis zum Abend gesperrt.

Bei dem ersten Unfall in Höhe der Raststätte „Im Mersch“ bemerkte nach bisherigen Ermittlungen ein Lkw-Fahrer einen Stau zu spät und fuhr auf einen Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen auf. Der 36-jährige Fahrer aus Nordkirchen wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 58-jährige Fahrer (Grabow) des Sattelzugs wurde leicht verletzt.

Unfall Nr. 1: Der verunfallte Lkw Foto: Polizei Münster
Startseite