1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Dülmen
  6. >
  7. Dülmen: Zwölfjähriger Radfahrer angefahren - Polizei sucht Zeugen

  8. >

Nach missverstandenen Gesten

Zwölfjähriger Radfahrer in Dülmen angefahren

Dülmen

Missverstandene Gesten veranlassten die noch unbekannten Täter dazu, einen zwölfjährigen Radfahrer am Samstagabend (24.09) mit dem Auto zu verfolgen, anzufahren und zu beleidigen. Die Polizei Dülmen sucht nun nach Zeugen.

Die Polizei Dülmen sucht nach dem Vorfall Zeugen. Foto: picture alliance/dpa | Jonas Güttler

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Samstag (24.09.2022) gegen 19.30 Uhr einen zwölfjährigen Fahrradfahrer aus Dülmen auf dem Baumschulenweg in Dülmen angefahren. Der Beifahrer beleidigte den Jungen zudem, wie die Polizei Dülmen in einer Meldung berichtet.

Zuvor hatte sich der Zwölfjährigjährige mit einer Freundin an einer Pommesbude an der Lüdinghauser Straße in Dülmen aufgehalten. Dort unterhielten sie sich. Dabei gestikulierten beide auch mit den Armen. Dies bezogen augenscheinlich drei dort ebenfalls anwesende männliche Personen auf sich. Aus Angst vor den Männern flüchteten die beiden Kinder. Das Mädchen zu Fuß und der zwölfjährige Junge mit seinem Fahrrad.

Die unbekannten Männer stiegen in ein größeres, silbernes Auto mit Ladefläche und fuhren dem Jungen hinterher. In einer Sackgasse hinter einem Verbrauchermarkt auf dem Baumschulenweg berührte das Auto den Hinterreifen des Zwölfjährigen. Dabei stürzte der Junge. Der Beifahrer beleidigte den Jungen noch und danach flüchteten die Unbekannten in Richtung der alten Kaserne.

    Die Kinder können die Unbekannten wie folgt beschreiben:

  • männliche Personen
  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • Der Fahrer soll einen großen Kopf haben und eine grüne Basecap mit weißer Schrift getragen haben.
  • Der Beifahrer wird als dünn beschrieben, mit dünnem braunem Haar und einem Stoppelbart. Er trug eine schwarze Jogginghose.
  • Die dritte Person habe hinten im Auto gesessen und konnte nicht näher beschrieben werden.

Der Junge klagte über leichte Kopfschmerzen, sein Fahrrad blieb augenscheinlich unbeschädigt. Hinweise bitte an die Polizei in Dülmen unter 02594/79 30.

Startseite