1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. 1000 neue Bäume am Stift Tilbeck

  8. >

DKM pflanzt für einen fitteren Wald

1000 neue Bäume am Stift Tilbeck

Havixbeck

1000 Bäume pflanzten 50 Mitarbeitende der Darlehenskasse Münster (DKM) jetzt in einem Wald des Stiftes Tilbeck. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, klimastabile Mischwälder mit naturnaher Bewirtschaftung zu schaffen.

Von und

Mitarbeiter der katholischen Darlehenskasse mit Sitz in Münster pflanzten jetzt im Rahmen einer größeren Aufforstungsaktion auch 1000 Bäume in einem Wald am Stift Tilbeck. Der soll nun fitter werden und den Klimawandel besser verkraften. Foto: Stift Tilbeck

„Ran an den Spaten“, hieß es jetzt für 50 Mitarbeitende der Darlehenskasse Münster (DKM) in einem Wald des Stiftes Tilbeck: 1000 Bäume pflanzten sie dort im Rahmen des 60-jährigen Bestehens des katholischen kirchlichen Kreditinstitut und des 30-jährigen Bestehen eines Nachhaltigkeitsfonds, mit dem diese Aktion ins Leben gerufen wurde.

Mit dem Ziel, nachhaltige, klimastabile Mischwälder mit naturnaher Bewirtschaftung zu schaffen, pflanzt die DKM in der kommenden Zeit insgesamt 22 500 Bäume in Wäldern verschiedener kirchlichen Einrichtungen an. Neben Havixbeck stehen auch Waldgebiete in Dülmen, Coesfeld und Horstmar auf dem Plan, die eine Aufforstung erfahren sollen. Am Stift Tilbeck wurden die DKM-Mitarbeitenden selbst aktiv und rückten am vergangenen Wochenende mit Spaten an, um gemeinsam mit ihren Familien das sieben Hektar große Grundstück zu bepflanzen.

Engagierte kleine und große Helfer

Groß und Klein waren ganz genau bei der Sache, wenn es hieß, Abstände und Fluchten zu messen und Löcher tief genug zu graben, damit sich das anschließende Ergebnis auch in Zukunft sehen lassen kann, heißt es in einer Pressemitteilung. „Eine solche Baumpflanzaktion hat es bei uns noch nie gegeben und wir sind sehr dankbar für die Idee und die Umsetzung“, bedankte sich Thomas Kronenfeld, Geschäftsführer der Stift Tilbeck GmbH, bei dem Vorsitzenden der DKM, Christoph Bickmann. Aufgrund von Dürreschäden sei die Flache bereits 2020 aufgeforstet worden. Nun hätten sich die Schäden aber deutlich vergrößert, sodass eine weitere Aufforstung notwendig sei. „Wie wichtig es ist, die Waldflächen zu erhalten, zeigt uns der Klimawandel. Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag dazu leisten können“, sagte Bickmann.

Er sei stolz auf die große Zahl der Mitarbeitenden, die der Einladung zu dieser etwas ungewöhnlichen Jubiläumsfeier gefolgt sind und mit warmen Getränken und einem Mittagsimbiss versorgt wurden. „Es war schwierig, kirchliche Flächen zu finden, auf denen wir unser Vorhaben umsetzen konnten. Und wir freuen uns, dass wir hier am Stift Tilbeck eine solche Fläche gefunden haben. Durch unseren Wertfonds und eine Spende der Union lnvestment über 5000 Euro ist es uns nun möglich, insgesamt 22 500 Bäume zu pflanzen.“

Thema Nachhaltigkeit rückt in den Blickpunkt

Auch Weihbischof Rolf Lohmann, der in der Deutschen Bischofskonferenz für Umwelt- und Klimafragen zuständig ist, schickte Grußworte und hob den Stellenwert des Themas Nachhaltigkeit hervor, der durch solche Aktionen wie die jetzige zum Tragen komme.

Die Pflanzaktion setzt die DKM zusammen mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald um. Gerhard Neandrup, Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft, berichtet, dass es dem Wald in Nordrhein-Westfalen noch nie so schlecht ging wie heute, da er durch Stürme und die Verbreitung des Borkenkäfers sehr geschädigt wird. Durch die Anpflanzung von Bäumen, die sowohl Wassermassen als auch warmen Wetterlagen standhalten, kann ein Wald zukünftig besser mit dem Klimawandel umgehen. „Es ist wichtig, dass wir einen Wald der Zukunft aufbauen und mit der Aktion der DKM Münster ist dafür ein wichtiger Schritt getan“, so Neandrup.

Startseite
ANZEIGE