1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. 174 Fünfer können aufgenommen werden

  8. >

Anmeldewoche an Anne-Frank-Gesamtschule

174 Fünfer können aufgenommen werden

Havixbeck

Die Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck-Billerbeck kann zum kommenden Schuljahr an ihren beiden Standorten insgesamt 174 Schülerinnen und Schüler aufnehmen. Anmeldungen werden von Montag (31. Januar) bis Donnerstag (3. Februar) entgegengenommen. Im Vorfeld müssen Eltern über Schulhomepage einen Termin vereinbaren.

Schulleiter Dr. Torsten Habbel und Abteilungsleiterin Vera Thomas bereiten die Anmeldung der neuen Schülerinnen und Schüler gründlich vor. Foto: Anne-Frank-Gesamtschule

Eltern von Viertklässlern werden in den vergangenen Wochen und Monaten gut überlegt haben, welche Schule die richtige für ihr Kind sein könnte. Wer sich für die Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) in Havixbeck-Billerbeck entschieden hat, kann sein Kind persönlich von Montag (31. Januar) bis Donnerstag (3. Februar) am Standort Havixbeck anmelden. „Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn zuvor online auf unserer Homepage ein Termin vereinbart worden ist“, hebt Schulsekretärin Sylvia Dreger hervor.

Gemeinsames Lernen

Die AFG kann an beiden Standorten insgesamt 174 Schülerinnen und Schüler aufnehmen. In der Vergangenheit musste die Schule jedes Jahr Kinder abweisen, weil die verfügbaren Plätze nicht ausreichten, heißt es in einer Pressemitteilung. „In diesem Jahr stehen die Chancen besser“, erklärt Schulleiter Dr. Torsten Habbel, denn die Schülerzahlen in den vierten Klassen seien deutlich geringer als in den Vorjahren. „So besuchen etwa 25 Prozent weniger Schüler die vierte Klasse der Baumberge-Schule.“

Werden zu viele Schülerinnen und Schüler angemeldet, wird gelost. Dabei werde darauf geachtet, dass die Leistungsheterogenität gewährleistet bleibt. „Diese Mischung ist essenziell für unser Konzept des gemeinsamen Lernens“, erklärt der didaktische Leiter der AFG, Stephan Humpohl. „Jedes Kind hat andere Stärken. Indem sie einander unterstützen, profitieren alle – sowohl fachlich als auch sozial.“

Bläserklasse wird wie gewohnt eingerichtet

Angesichts der überall angestiegenen Inzidenzzahlen setzt die Schule hohe Sicherheitsstandards. So wurde die Anmeldung durch die Terminvergabe deutlich entzerrt und Wartezeiten werden minimiert. „Wir bitten, dass nur ein Elternteil zur Anmeldung kommt, sodass die zukünftigen Schüler leider erst zu einem späteren Zeitpunkt ihre Schule kennenlernen“, erläutert der Schulleiter und ergänzt: „Alle Eltern, die zu uns kommen, müssen vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Eine Mitarbeiterin der Schule wird am Eingang die Nachweise kontrollieren und den Eltern den jeweiligen Raum zeigen, in denen die Anmeldungen parallel möglich sind.“ Habbel hofft, dass sich die Lage im Frühjahr entspannt und die zukünftigen Schülerinnen und Schüler noch vor den Sommerferien ihre neue Schule erkunden können.

Anmeldung für das Oberstufenzentrum

Neben der Anmeldung für die fünfte Klasse können sich ab Montag (31. Januar) auch Mittelstufenschüler mit Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe für das Oberstufenzentrum anmelden. Bereits jetzt gibt es Interessierte aus Billerbeck, Havixbeck, Nottuln und Münster. Wie gewohnt, wird in Havixbeck auch wieder eine Bläserklasse angeboten, die es interessierten Kindern ermöglicht, ein Blasinstrument zu lernen.

Die Terminbuchung erfolgt über die Homepage www.afg-havixbeck-billerbeck.de. Mitzubringen ist das aktuelle Halbjahreszeugnis, Geburtsurkunde, Impfpass (zum Nachweis der Masernschutzimpfung), die Schulform-Empfehlung der Grundschule mit allen Anmeldescheinen und gegebenenfalls die Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht.

Hinweise zur Anmeldung

Startseite
ANZEIGE