1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. 211 Havixbecker sammeln 48.474 Kilometer

  8. >

Preisverleihung der Aktion Stadtradeln

211 Havixbecker sammeln 48.474 Kilometer

Havixbeck

211 Havixbecker in 19 Teams haben an der Aktion Stadtradeln teilgenommen. Gemeinsam sind sie 48.474,3 Kilometer während des dreiwöchigen Erfassungszeitraumes gefahren. Für die eifrigsten Radler gab es jetzt Preise.

Von Ina Geske

Klimaschutzmanager Daniel Icking (l.) und Bürgermeister Jörn Möltgen (r.) gratulieren den Siegern des Stadtradelns 2022 (v.l.): Günter Pohl (zweiter Platz in der Einzelwertung) und Uwe Tessmann-Fichtner, Günther Tecklenborg und Eduard Fraune vom ADFC Havixbeck (erster Platz in der Gruppenwertung). Foto: Ina Geske

„Das ist echt ein Beispiel für andere Leute, dass man solche Strecken auch meistern kann“, zeigte sich Bürgermeister Jörn Möltgen begeistert von der Tatsache, dass der Zweitplatzierte der Stadtradeln-Aktion, Günter Pohl, innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraumes im Mai 1011 Kilometer mit seinem Tourenrad zurückgelegt hat.

Mit dem Fahrrad zur Arbeit nach Münster

„Ich fahre eigentlich immer – bis auf ein paar Tage im Homeoffice natürlich – mit dem Rad zur Arbeit nach Münster“, ist das für Pohl selbstverständlich. Und bisher fahre er immer noch unmotorisiert, was bei den Umstehenden Respekt zollte. Für seinen Beitrag zum Umweltschutz, durch den aufgrund der Nutzung des Fahrrades CO2 eingespart wird, durfte er für den zweiten Platz in der Einzelwertung einen Havixbecker Gutschein und eine Urkunde entgegennehmen.

Als Wiederholungstäter konnte Hans Heinermann für das „Offene Team Havixbeck“ verbucht werden. Mit 1087 Kilometern belegte er den ersten Platz in der Einzelwertung. Als Gewinn erhielt er eine Fahrradtasche, beigesteuert von der Firma Radkult. Bereits 2020 hatte er mit 941 Kilometern den ersten Platz belegt. Michael Löffler erradelte für das Team „Hohenholte“ 905 Kilometer und erhielt für seine Leistung ebenfalls einen Gutschein. Diese beiden Radler konnten nicht an der Preisverleihung teilnehmen.

ADFC-Ortsgruppe gewinnt Pro-Kopf-Wertung

Die meisten gefahrenen Kilometer insgesamt konnte das „Offene Team Havixbeck“ mit 12.872 vorweisen. Gerechnet nach gefahrenen Kilometern pro Teammitglied, stach mit 549 Kilometern pro Kopf der ADFC Havixbeck aus allen teilnehmenden Mannschaften hervor.

Uwe Tessmann-Fichtner, Günther Tecklenborg und Eduard Fraune nahmen dankend die Gutscheine als Gewinne entgegen. Als Freizeitradler seien sie viel in der Umgebung unterwegs und könnten so auch entsprechende Mängel anmelden. Aktuell freue man sich über den Ausbau der Radwege an der K51 sowie an der K1. Befürworten würde der ADFC Havixbeck die Umwidmung der Herkentruper Straße in eine Fahrradstraße. Der Antrag sei bereits eingereicht, hieß es vom Verein sowie vom Bürgermeister.

7465 Kilogramm CO2-Einsparung

„Es müssen mehr Menschen motiviert werden, das Fahrradfahren in den Alltag zu integrieren“, warb Möltgen dafür, dass es in Zukunft eine Selbstverständlichkeit werde, das Fahrrad anstelle des Autos zu nehmen. Menschen wie Günter Pohl würden da als gutes Beispiel vorangehen.

Am Stadtradeln haben 211 aktiv Radelnde in 19 Teams teilgenommen. Gemeinsam sind sie 48 474,3 Kilometer während des Erfassungszeitraumes gefahren. Dies sei eine CO2 -Ersparnis von 7465 Kilogramm, gab die Gemeinde Havixbeck bekannt.

Startseite
ANZEIGE