1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Ab Mittwoch wird wieder geschwommen

  8. >

Technik im Hallenbad repariert

Ab Mittwoch wird wieder geschwommen

Havixbeck

Ein technischer Defekt hat zuletzt dazu geführt, dass das Hallenbad geschlossen bleiben musste. Doch der ist mittlerweile behoben. Ab Mittwoch ist auch der Öffentlichkeit wieder das Schwimmen in Havixbeck möglich. Eigentlich könnte es aber auch gerne schon bald nach draußen gehen. Denn das Freibad ist nach einer Aktion des Fördervereins herausgeputzt.

Mitglieder des Fördervereins trafen sich nach langer Coronapause erstmals wieder im Freibad zu ihrer traditionellen Grünpflegeaktion. Zudem ist ab Mittwoch das Hallenbad wieder geöffnet. Foto: Förderverein Freibad

Kaum zu glauben, aber es ist tatsächlich schon 40 Jahre her. Am 25. März 1982 profitierten die Havixbecker Schulkinder zum allerersten Mal von einem neuen Gebäude im Ortskern. Mit großem Tamtam wurde damals das Lehrschwimmbecken eröffnet. Seitdem haben unzählige Kinder ihre ersten Schwimmversuche im beheizten Wasser gemacht und sind dem Bad bis heute treu geblieben.

Das Hallenbad, das nur in den Wintermonaten geöffnet hat, wird seitdem rege genutzt. Neben dem Schulschwimmen bieten auch Vereine wie die evangelische Familienbildungsstätte oder die DLRG-Ortsgruppe dort Kurse an.

Zuletzt streikte aber die Technik, sodass das Hallenbad unverhofft schließen musste. Erfreulicherweise konnte das Problem inzwischen behoben werden, so dass der Badbetrieb für das Schulschwimmen bereits seit Montag wieder läuft, schreibt die Gemeindeverwaltung. Für die Öffentlichkeit steht das Hallenbad demnach ab Mittwoch (30. März) wieder zu den üblichen Zeiten zur Verfügung. In einigen Wochen beendet das Hallenbad dann seine Saison, damit das Freibad seine Pforten öffnen kann.

Förderverein Freibad Havixbeck trifft sich erstmals nach langer Pause

Dafür ist es bereits herausgeputzt worden. Denn nach zweijähriger Coronapause hat jetzt der Förderverein wieder seine traditionelle Grünpflegeaktion durchgeführt. Bei sommerlichen Temperaturen wurde einiges geschafft, heißt es in einer Mitteilung. „Ich hätte niemals gedacht, dass ein erstes Wiedersehen und dann noch bei körperlich anstrengenden Arbeiten so viel Spaß machen würde“, wird Michael Bleister (1. Vorsitzender) zitiert. Viele Vereins- und Vorstandsmitglieder hatten sich aufgrund der Coronapandemie lange nicht gesehen. Nun freue man sich wieder auf persönliche Kontakte. Vor allem aber fiebert der Förderverein seinem persönlichen Highlight im Herbst entgegen: die Sanierung des Freibades. Für dieses Projekt war extra ein Beirat gegründet worden, dem auch Vertreter des Fördervereins angehören.

Startseite
ANZEIGE