Saisoneröffnung mit besonderen Regeln

Ab Samstag „Sportschwimmen“ im Freibad

Havixbeck

Das Freibad der Gemeinde Havixbeck startet am kommenden Samstag (22. Mai) in die Saison, allerdings deutlich verhaltener als üblich. Denn aufgrund der geltenden Corona-Schutzverordnung können sich gleichzeitig maximal 30 Badegäste zum Zwecke der Sportausübung im Bad aufhalten.

Am kommenden Samstag (22. Mai) startet die Freibadsaison in Havixbeck. Zum Zwecke der Sportausübung dürfen sich maximal 30 Badegäste gleichzeitig im Schwimmbad aufhalten. Foto: Ansgar Kreuz

Passend zum langen Pfingstwochenende öffnet das Freibad der Gemeinde Havixbeck am kommenden Samstag (22. Mai) erstmals seine Pforten. Weiter sinkende Inzidenzwerte im Kreis Coesfeld und neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung machen den Start in die Freibadsaison möglich.

Erfreulicherweise enthalte die neu gefasste Corona-Schutzverordnung vom 12. Mai Regelungen für Lockerungen bei Einrichtungen, die nicht zu den explizit ausgewählten Einrichtungen von Modellregionen gehören, erläutert die Gemeindeverwaltung in einer Pressemitteilung vom Dienstagnachmittag. Voraussetzung für die Öffnung des Freibads sei eine Sieben-Tage-Inzidenz, die dauerhaft unter 100 liege. Dies gilt für den Kreis Coesfeld, dessen Wert am Dienstag bei 36,7 lag.

Bäderpersonal und Verwaltung hätten nur auf dieses grüne Licht gewartet, um das Freibad endlich für die Bevölkerung öffnen zu können. Einen kleinen Wermutstropfen gebe es dennoch, so die Gemeinde. Es werde zunächst nur einen eingeschränkten Badbetrieb, das sogenannte „Sportschwimmen“, geben. Zu einem späteren Zeitpunkt seien aber – sofern es die Pandemie zulasse – weitere Öffnungsschritte geplant.

Zwar lässt die Corona-Schutzverordnung die Öffnung des Freibades „zum Zwecke der Sportausübung“ zu. Dabei ist aber die Anzahl der Besucher entsprechend der vorliegenden Gegebenheiten zu begrenzen. Für das Freibad Havixbeck bedeutet dies, dass sich lediglich 30 Badegäste gleichzeitig im Bad aufhalten dürfen. Es ist nur der reine Schwimmbetrieb erlaubt, Liegewiesen dürfen nicht benutzt werden. Gemeinschaftsumkleiden und Duschen bleiben gesperrt.

Es gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsvorschriften, die bereits in der Freibadsaison 2020 Anwendung fanden. Einlass findet, wer sich zuvor einen Platz auf der Homepage www.freibad-havixbeck.de reserviert hat. Von den Badegästen ist ein bestätigter negativer Schnell- oder Selbsttest vorzulegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Kinder bis zu einem Alter von zehn Jahren dürfen das Bad nur in Begleitung Erwachsener besuchen.

Obwohl die Einnahmen der beiden Havixbecker Bäder bedingt durch die Pandemie stark weggebrochen sind, hat Heike Tepper von der Gemeindeverwaltung noch eine gute Nachricht für alle Badegäste: „Die Preise der Eintrittskarten bleiben stabil auf dem Niveau des Vorjahres.“

Die Verwaltung hofft, dass bei guter Entwicklung der Pandemiezahlen schon Ende Mai/Anfang Juni weitere Öffnungsschritte vorgenommen werden können. Dann könnten auch wieder 600 Personen gleichzeitig das Bad besuchen sowie die Liegewiesen geöffnet werden.

Startseite