Senioren-Union besucht Darfeld

Alten Bahnhof mit neuem Leben erfüllt

Havixbeck

Der Generationenpark am alten Bahnhof in Darfeld war das Ziel eines Ausflugs der Senioren-Union Havixbeck. Die Teilnehmer waren angetan von den vielfältigen Möglichkeiten dort.

wn

Die Mitglieder der Senioren-Union Havixbeck besuchten den Generationenpark Darfeld und waren von den sich dort bietenden Möglichkeiten sehr angetan. Foto: Senioren-Union

Bei hochsommerlichen Temperaturen erlebte die Senioren-Union (SU) Havixbeck einen informativen Nachmittag im Generationenpark in Rosendahl-Darfeld. Der Vorsitzende des Heimatvereins, Rolf van Deenen, hielt einen Vortrag über die Entstehung.

Der Bahnhof wurde 1879 erbaut und lag an der Bahnstrecke Quakenbrück-Rheine-Oberhausen. Die Züge waren Bindeglied für die Industrie des Ruhrgebiets und Norddeutschland, berichtet die SU in einer Pressemitteilung. Am 30. September 1984 verließ der letzte Personenzug den Bahnhof Darfeld.

Der Heimatverein Darfeld bemühte sich um ein geeignetes Objekt für Versammlungen. Der Bahnhof drohte zu verfallen. 1989 wurden beide Stellwerke abgerissen. Da die alten Gebäude das Leben der Gemeinde prägten, sollten diese aus Sicht des Denkmalschutzes erhalten bleiben. 1989 kaufte die Gemeinde Rosendahl den Bahnhof von der Deutschen Bahn.

1990 wurde mit der Renovierung begonnen. Finanzielle Hilfe leistete das Land und die NRW-Stiftung. Der Heimatverein beteiligte sich mit über 2000 Arbeitsstunden. Im Herbst 1991 konnte das Heimat- und Bürgerhaus eröffnet werden. Die ehemalige Bahnhofsgaststätte wird als Café und Versammlungsraum genutzt. Im erstem Obergeschoss finden Ausstellungen, Lesungen und Theater statt.

Im Jahr 2002 haben die Kommunen mit der DB und der Bahnentwicklungsgesellschaft eine Vereinbarung getroffen, um über die alte Trasse einen Fahrradweg von Rheine nach Coesfeld zu bauen.

2011 fasste der Heimatverein den Entschluss, direkt am Bahnhof und der Radtrasse einen Generationenpark zu bauen. Unterstützt wurde er von der Arbeitsgruppe „Ideen für Darfeld“ und der Gemeinde. Finanziell gefördert wurde das Projekt über das LEADER-Programm.

Die SU besichtigte den Park mit Familienspielplatz, Eisenbahnwagen, Mehrzweckplatz, Boulebahnen, Wassertretbecken, Grillplatz, Backhaus und „Haus der Wissenschaft“.

Für Familien und Einzelpersonen sei der Generationenpark ein lohnendes Ziel, lautet das Fazit der Senioren-Union.

Startseite